Teilen
Merken
taff

Plastik- oder echter Nadelbaum? Dieser Weihnachtsbaum ist wirklich nachhaltiger

08.12.2021 • 16:15

Immer mehr Haushalte legen sich wiederverwendbare Plastikbäume zu. Sie sehen nicht nur täuschend echt aus und nadeln nicht, sondern sollen angeblich auch nachhaltiger als echte Tannen sein. Aber sind die Bäume aus Plastik wirklich so umweltfreundlich wie gedacht?

Bei der Auswahl des perfekten Weihnachtsbaums sind fast keine Grenzen gesetzt. Neben den verschiedensten Arten von Tannen legen sich immer mehr Haushalte wiederverwendbare Plastikbäume zu. Sie sehen nicht nur täuschend echt aus und nadeln nicht, sondern sollen angeblich auch nachhaltiger als echte Tannen sein. Aber sind die Bäume aus Plastik wirklich so umweltfreundlich wie gedacht?

Ökotest deckt auf: Dieser Baum ist eigentlich gar nicht wirklich nachhaltig

Laut Ökotest ist die Ökobilanz der Plastikbäume schlechter als die von natürlichen Bäumen. „Zwar kann der künstliche Baum immer wieder verwendet werden; da die meisten Plastik-Weihnachtsbäume aber aus Fernost kommen, ist ihr ökologischer Fußabdruck schon allein wegen des langen Transportwegs groß“, heißt es in einem Bericht des

Regionale Weihnachtsbäume sind gute Alternativen

Verbrauchermagazins. Studien haben gezeigt, dass ein Plastikbaum 17 bis 20 Jahre benutzt werden müsste, um eine bessere Ökobilanz als ein echter Weihnachtsbaum zu haben.
Laut dem Bund für Umwelt und Naturschutz sind regionale Fichten, Kiefern oder Weißtannen gute Alternativen. Durch den fehlenden Import werden die langen Transportwege eingespart.