- Bildquelle: ProSieben/Willi Weber © ProSieben/Willi Weber

Im Clip: Wolke Hegenbarth ist die Maus

Schon im Alter von vier Jahren nahm Wolke Hegenbarth Ballettunterricht. Mit 15 Jahren wurde sie bei einem Casting der Theater-AG für eine Rolle in der RTL-Serie "Die Camper" entdeckt und machte damit ihre erste Schauspielerfahrung.

Wolke Hegenbarths Schauspiellaufbahn

Wolke Hegenbarth wurde vor allem mit ihrer Hauptrolle in der Serie "Mein Leben und ich" bekannt. Von 2001 bis 2007 spielte sie der Rolle der Alex Degenharth. 2004 wurde sie für ihre Performance mit dem Deutschen Comedypreis in der Kategorie "Beste Schauspielerin in einer Comedy-Serie" ausgezeichnet.

Ihre erste Hauptrolle hatte sie 1997 in dem Film "Freundinnen & andere Monster". Von 2012 bis 2017 hatte sie die Titelrolle in der Krimiserie "Alles Klara" inne. Seit 2019 spielt sie eine Hauptrolle in der Reihe "Toni, männlich, Hebamme".

Begeisterte Tänzerin

Schon vor "The Masked Dancer" trieb es Wolke Hegenbarth immer wieder zum Tanz. 2006 nahm sie an der TV-Show "Let’s Dance" teil und erreichte mit ihrem Tanzpartner Oliver Seefeldt Platz 2. 2007 gewann sie mit ihrem Tanzpartner Allan Frank den Vorentscheid des Eurovision Dance Contest. Beim Contest selbst trat sie erneut mit Oliver Seefeldt an und erreichte den 8. Platz.

Wolke Hegenbarth privat

Der Name Wolke ist gar kein Künstlername. Ihr Vater erstritt sich nach Einwänden des Standesamtes vor Gericht das Recht, seine Tochter so zu nennen. Seit 2019 ist Hegenbarth Mutter eines Sohnes. Wolke Hegenbarth engagiert sich für zahlreiche Hilfsorganisationen und -projekte, etwa Mercy Ships, Plan International, World Vision und Ein Herz für Kinder. Seit 2013 hilft sie jedes Jahr über mehrere Wochen auf dem Krankenhausschiff Africa Mercy ehrenamtlich aus.

Das könnte dich auch interessieren: