- Bildquelle: ProSieben/Jens Hartmann © ProSieben/Jens Hartmann

Drei Wochen lang mussten Millionen "The Masked Singer"-Fans ganz stark sein. Um die Sicherheit und das Wohl von Crew und Künstlern gewährleisten zu können, war die beliebte Rätselrateshow zunächst pausiert worden, nachdem sich zwei Mitglieder des Produktionsteams mit dem COVID-19-Virus infiziert hatten. Für kommenden Dienstag, 14. April, ist ein fulminantes Comeback geplant, dem auch die Masken schon sehnlichst entgegenfiebern.

Einen Abend lang raus aus dem Home-Office 

Auch die Masken sind froh dem Home-Office endlich entfliehen zu dürfen – auch wenn es nur für einen Abend ist. Das Chamäleon hat mit der Technik ohnehin seine liebe Not und freut sich bereits, wieder zum guten alten Gesangsmikrophon greifen zu dürfen. Unterdessen kämpft das Faultier gegen überflüssige Pfunde und die Müdigkeit gleichermaßen. In völliger Sicherheit (und Schlaftrunkenheit) wähnt sich der niedliche Nager schon auf dem Weg ins Finale. Doch da hat der Faulpelz seine Rechnung ohne den Hasen und den Roboter gemacht. 

Roboter lädt die Akkus – Hase im Oster-Hustle

Während das Langohr in Anbetracht des bevorstehenden Oster-Wochenendes schon 110 Prozent beim Eier-Bemalen gibt, lädt die Roboterdame ihre Akkus in weiser Voraussicht noch einmal auf. Während der Drache noch an den letzten Orgel-Skills arbeitet, wirkt auch der isolationsgeplagte Wuschel schon ganz aufgeregt. 

Welche Strategie ist wohl am Ende die beste? Welche Maske wird wohl fallen? Du erfährst es hoffentlich schon nächsten Dienstag, 14. April, 20:15 Uhr, auf ProSieben.
Falls du dein Osterwochenende noch ein wenig "versüßen" möchtest, probier' es doch mal mit ein paar leckeren Hasen-Cookies.