- Bildquelle: ProSieben © ProSieben

Bei "The Masked Singer" geht es heiß her - und das nicht nur wegen der spektakulären Show. Im Produktionsstandort Köln sind heute Temperaturen bis zu 40 Grad vorhergesagt worden. Für Abhilfe sorgt ein eigens eingerichteter Kühlraum. So versuchen die Stars unter den Masken der Hitze zu entgehen. Lustig sieht es in jedem Fall aus, wenn sich die Tiere in der Kühlkammer ausruhen. 

"The Masked Singer" extreme: sechs Undercover Stars, bis zu 25 Kilogramm schwere Kostüme und 40 Grad Außentemperatur

Als wäre es nicht schon genug mit einem überdimensionalen Kostüm live einen Song zu performen. Heute kommt noch ein weiteres Schwierigkeitslevel bei "The Masked Singer" hinzu: Die Rekordtemperaturen. Damit die Stars unter den bis zu 25 Kilogramm schweren Kostümen nicht schon vor der großen Live-Show gar gekocht werden, soll jetzt ein eigener Kühlraum helfen. Dort betragen die Temperaturen zwischen fünf und acht Grad. Recht frisch, aber für Astronaut, Engel, Grashüpfer, Monster, Kudu und Panther genau die richtige Abkühlung vor ihren Live-Auftritten bei "The Masked Singer". 

"The Masked Singer" startet heute um 20:15 Uhr auf ProSieben. Außerdem hält dich unser "The Masked Singer"-Ticker während der Live-Show und die ganze Woche über auf dem Laufenden. 

Das könnte dich auch interessieren:
Der Liveticker von "The Masked Singer" geht in die nächste Runde
"The Masked Singer" - Sänger Sasha ist der neue Gast-Promi