Wofür wir US-Präsident Trump dankbar sein können? Für die Rückkehr von "Will & Grace"! Die Hauptdarsteller Eric McCormack, Debra Messing, Megan Mullally und Sean Hayes zogen gemeinsam gegen Donald Trump in den Wahlkampf: Dafür schlüpften sie in einem Online-Clip noch einmal in ihre Kult-Rollen, die sie von 1998 bis 2006 in der Sitcom "Will & Grace" gespielt hatten.

Sieben Millionen Views zog der Clip auf sich und damit war das Revival der Sitcom gebongt. Offenbar hatte der Clip einen Nerv getroffen: Dank Trumps konservativer Politik ist die Debatte um die Rechte der LesbianGayBisexualTransgender-Gemeinschaft ohnehin aktueller denn je.

Die Story der neunten Staffel "Will & Grace"

Elf Jahre sind ins Land gegangen, doch Grace Adler (Debra Messing) ist nicht wirklich glücklich geworden. Nach einer Scheidung zieht die Innenarchitektin Grace wieder bei ihrem besten Freund, dem schwulen Anwalt Will Truman (Eric McCormack), ein. Im ursprünglichen Serien-Finale am Ende der achten Staffel hatten Will und Grace mit ihren jeweiligen Partnern Kinder. Die neunte Staffel enthüllt: Das war alles nur einer Träumerei!

So schlecht es auch im Privatleben zu laufen scheint: Mit Hilfe ihrer noch immer unfähigen Assistentin, der stinkreichen und egozentrischen Karen Walker (Megan Mullally), ergattert Grace einen prestigeträchtigen Auftrag. Beruflich weniger erfolgreich läuft es für Wills besten Freund, den homosexuellen Schauspieler Jack McFarland (Sean Hayes). Doch der sorgt ohnehin mit seinem Privatleben für die skurrilsten Situationen …

Wir zeigen die neunte Staffel "Will & Grace" ab 9. Mai 2018, mittwochs um 21:15 Uhr in Doppelfolgen. Zum Start läuft die Serie einmalig mit vier neuen Episoden. Nach der Ausstrahlung könnt ihr die Folgen, online und kostenlos Seite und in der Sender-App anschauen.

Serien - News