Stars

Boyhood

Langzeit-Studie auf der Kino-Leinwand

Es ist wahrlich ein Mammut-Projekt gewesen: Zwölf Jahre lang wurde "Boyhood" gedreht. Immerhin erzählt der Film die Geschichte eines sechsjährigen Jungen, der langsam zum Mann wird. Schon im Juni 2014 eroberte Richard Linklaters Film die internationalen Kinos, Anfang 2015 wird er mit Trophäen überhäuft. In sechs Kategorien durfte sich das Drama mit Ellar Coltrane, Patricia Arquette und Ethan Hawke auch bei den Oscars 2015 Hoffnungen machen.

Die Handlung von "Boyhood"
In "Boyhood" wird das Leben des sechsjährigen Mason Jr. bis zu seiner Collegezeit erzählt. Zusammen mit seiner Mutter Olivia und seiner Schwester Samantha zieht der kleine Junge von einer Kleinstadt in Texas nach Houston. Seine Mutter möchte noch einmal das College besuchen. Der einzige Vorteil an diesem Umzug: Er kann seinen Vater Mason Sr. regelmäßig sehen. Wie er mit seiner neuen Lebenssituation umgeht, wird in einer Zeitspanne von zwölf Jahren dargestellt. Dabei durchlebt er die typischen Phasen des Erwachsenwerdens: Das erste Bier, der erste Joint und die erste große Liebe. Doch immer wieder machen die Männergeschichten seiner Mutter Olivia Ärger.

Cast und Crew von "Boyhood"
Die Hauptrolle des Mason Jr. übernahm Jungstar Ellar Coltrane. Ganze zwölf Jahre seines Lebens stand er für "Boyhood" vor der Kamera. Seine Mutter Olivia spielt Patricia Arquette, die mit der Serie "Medium – Nichts bleibt verborgen" berühmt wurde. Ethan Hawke mimt den Vater des Protagonisten, während Lorelei Linklater die Rolle der Schwester Samantha übernahm. Regie bei diesem 12-Jahres-Projekt führte Richard Linklater .

Auszeichnungen und Nominierungen
In der Award-Saison 2015 räumte "Boyhood" diverse Preise ab und konnte sich über genauso viele Nominierungen freuen. Unter anderem gab es fünf Trophäen bei den "Critics' Choice Awards 2015". Neben dem "Besten Film" durfte sich auch Patricia Arquette über eine Auszeichnung als "Beste Nebendarstellerin" freuen. Für Ellar Coltrane gab es den Preis als "Bester Jungdarsteller". Auch bei den " Golden Globes 2015 " wurde "Boyhood" mit diversen Awards überschüttet, unter anderem für "Bester Film", "Beste Regie" und "Beste Nebendarstellerin". Bei den " Oscars 2015 " galt das gigantische Filmprojekt als großer Favorit: Mit sechs Nominierungen ging er dort ins Rennen, am Ende konnte Patricia Arquette immerhin den Preis als "Beste Nebendarstellerin" mit nach Hause nehmen.

>>> Alle Gewinner der "Oscars® 2015" in der Playlist

>>> Mehr zu Patricia Arquettes "Oscars®"-Gewinn erfahrt ihr hier

Obwohl "Boyhood" schon im Sommer 2014 angelaufen ist, erobert der Film um das Aufwachsen eines sechsjährigen Jungens ab dem 22.Januar wieder die Leinwände - denn nach seiner Golden-Globe-Nominierung als bester Film war er auch bei den Oscars 2015 heißer Favorit!

Zum Video

Zum Oscar-Special

Kommentare