Stars

Playlist

Stars

Die skurrilsten Promi-Trennungen

Trennung per Fax, SMS oder Telefon, eine gemeinsame Scheidungsparty - bei Trennungen zwischen Superstars geht es häufig schmutzig und unkonventionell zu. Russell Brand und Katy Perry, Taylor Swift und Joe Jonas - welcher Split-up ist der skurrilste?

20.06.2014 17:10 | 1:20 Min | © ProSieben

Wenn Stars wie Kim Kardashian oder Katy Perry sich von ihren Partnern trennen, geht das in einigen Fällen ziemlich unkonventionell vonstatten. Als Kim Kardashian zum Beispiel ihren zweiten Ehemann Kris Humphries abservierte, passierte das nicht nur schon 72 Tage nach der Hochzeit – kurz zuvor flimmerte auch noch ein TV-Special über die vermeintlich ach so große Liebe der beiden über die Bildschirme.

Der ehemalige "White Stripes"-Sänger Jack White und seine einstige Partnerin Karen Elson nahmen ihre Trennung offenbar mit Humor. Sie gaben ein gemeinsames Statement zum Ende ihrer Beziehung heraus und schmissen danach eine Scheidungs-Party. Noch kurioser ging es bei der Trennung von Phil Collins und seiner Ex Jill Tavelman zu: Der Sänger faxte seiner damaligen Frau die Scheidungsunterlagen – schlimmer geht es wohl kaum.

Und dann sind da noch zahlreiche Promis, die sich angeblich per SMS oder Telefon getrennt haben – berühmtestes Beispiel sind wohl Katy Perry und Russell Brand. Der Comedian teilte seiner Ex per Kurznachricht mit, dass er sich scheiden lassen will. Genauso soll es auch bei Britney Spears und Kevin Federline abgelaufen sein. Und als sich John Mayer von Jennifer Aniston trennte, musste offenbar auch eine SMS genügen. Taylor Swift bekam immerhin noch einen Anruf, als Joe Jonas mit ihr Schluss machte – der dauerte aber gerade einmal 27 Sekunden.

Kommentare