taff

Playlist

Intimrasur

Je kürzer die Hecke, desto größer das Haus. Seit diesem Spruch von Mirja du Mont, diskutiert derzeit jeder über Intimrasur ...

12.07.2011 17:00 | 3:25 Min | © ProSieben nutzt Material von www.tmz.com

Für glatte Männerhaut – auch untenrum

 Für einen großen Teil der Frauen gehört sie schon lange zur normalen Körperpflege, jetzt ist die Intimrasur auch bei den Herren der Schöpfung angekommen.

 "Je kürzer die Hecke, desto größer das Haus", mit diesem Spruch machte Mirja du Mont (40) vor einiger Zeit von sich reden. Die Frau von Schauspieler Sky du Mont (69) spielte damit aber keineswegs auf die Gartengestaltung ihres Familiendomizils an, sondern vielmehr auf die Intimrasur ihres Gatten – und löste damit ganz nebenbei eine Diskussion um einen Teil der männlichen Haarpracht aus, der bisher zu einem sprichwörtlichen Schattendasein verdammt war.

Intimrasur: Längst nicht mehr nur Frauensache

Während für gut ein Drittel aller Frauen die Intimrasur heute schon Standard ist, wissen längst nicht alle Männer, wie man „Intimrasur“ buchstabiert. Doch der Trend geht auch bei den Herren der Schöpfung deutlich zur glatten Haut – auch unterhalb der Gürtellinie. Immerhin fast die Hälfte aller Männer greifen einer Umfrage von "beauty24" zufolge inzwischen zum Rasierer, um die Natur in ihre Schranken zu weisen, laut "MensHealth" sind es sogar gut zwei Drittel. Von "radikaleren" Methoden wie dem Epilieren oder Waxen lassen die meisten aber nach wie vor lieber die Finger und bleiben bei der klassischen Intimrasur, wie unser Video eindrucksvoll belegt.

So klappt's mit der Rasur für untenrum

Die gelingt sowohl mit Nass- als auch mit Trockenrasierern relativ problemlos – für Anfänger also no problem. Allerdings empfiehlt es sich, entweder zu Rasierschaum oder -gel zu greifen, um Hautirritationen zu vermeiden. Diese können – genau wie bei der weiblichen Intimrasur – durch das Kratzen der Klinge über die empfindliche Haut im Schambereich entstehen. Auch zu Haarwurzelentzündungen kann es bei einer Nassrasur ohne Schaum oder Gel leicht kommen. Wer das vermeiden möchte, greift direkt zum Trockenrasierer. Wichtig: Nie denselben Rasierer für Gesichts- und Intimrasur verwenden.

Einziges Problem bei der Intimrasur ist die kurze Dauer, von der die glatte Pracht dann ist. Schon nach wenigen Tagen wird wieder alles stoppelig. Frauen rücken diesem Problem zumeist mit dem Epilierer zu Leibe oder greifen zum Waxing. Doch viele Männer schrecken vor der schmerzhaften Prozedur zurück und einige Bereiche wie zum Beispiel die Hoden sind auch nicht für eine Wachsbehandlung geeignet. Kein Wunder, dass die meisten daher auf die klassische Form der Intimrasur schwören.

Kommentare

taff Livestream