taff

Playlist

taff

"Undercut ist vorbei": Das ist die neue Trend-Frisur für Männer

taff - Das Lifestyle-Magazin mit Annemarie Warnkross und Daniel Aminati: Stars, News und Trends. Auf MyVideo seht ihr alle Folgen von taff.

04.05.2016 15:25 | 1:10 Min | © dpa Video

Undercut war gestern: Das ist die neue Trendfrisur für Männer

Der Undercut war eine der beliebtesten Männerfrisuren der vergangenen Jahre. Doch nun läuten Star-Friseure eine neue Ära ein – tschüss Undercut.

Der unter Insidern auch gerne mal als "O(b)laSeku", kurz für "Oben lang, Seiten kurz", bezeichnete Undercut gilt seit Langem als eine extrem beliebte und vielseitige Trendfrisur. Männer, die sich diesem Stil verschrieben haben, lassen sich die Seitenpartien relativ kurz rasieren oder schneiden, das Deckhaar bleibt deutlich länger und wird nach hinten, zur Seite, oder – mit ordentlich Gel – nach oben gestylt. Doch was bisher in Sachen Style als sichere Nummer gelten konnte, hat laut Star-Friseur Shan Rahimkan (43) nun ausgedient.

In diesem Sommer wird styletechnisch alles anders. Der kurze Undercut-Schnitt weicht dem französischen Look. Das wiederum bedeutet, dass der stilbewusste Mann von heute sein Haar ab sofort zur Walle-Mähne heranzüchtet – und das nicht nur auf dem Kopf. Teil der von Star-Coiffeur Shan Rahimkan angepriesenen neuen Trendfrisur für Männer ist nämlich auch ein gepflegter Vollbart.

Prominente Vorbilder finden Männer nun nicht länger in David Beckham (41) und Colin Farrell (40), sondern in David Garrett (35) und Leonardo DiCaprio (41), die den Style zum Teil schon lange dem klassischen Undercut vorziehen. Aber die Haare werden hierbei nicht einfach lang und offen hängen gelassen. Wer den französischen Stil wirklich treffsicher übernehmen möchte, bindet sich die Mähne zu einem locker eingedrehten Dutt. Solls schicker zugehen, darf es auch gerne ein strenger Knoten sein, die Haare können dann noch zusätzlich mit Gel gebändigt werden.

Kombiniert werden sollte die Alternative zum Undercut am besten mit einem Dreitagebart, noch besser einem Vollbart. "Rebellisches Haar und glattes Gesicht nimmt deiner Frisur die Durchschlagskraft! Solltest du zu feinem Haar, einer hohen Stirn oder Geheimratsecken neigen, dann ist der Dutt auch nicht der richtige Look für dich", erfahren Lernwillige auf "Fashionboxx".

Tipps zur Undercut-Alternative könnt ihr euch im Video ansehen.

Kommentare

taff Livestream