Anzeige

Ab welcher Außentemperatur sollte man heizen?

  • Veröffentlicht: 11.10.2023
  • 18:19 Uhr
  • Amelie Geibel

Wenn die Außentemperatur niedrig ist, stellt sich schnell die Frage: Bis zu welcher Außentemperatur muss ich eigentlich heizen? Wir haben die Antwort für dich.

Anzeige

Ab wieviel Grad heizen? Das solltest du bedenken

Draußen ist es kalt und du bist dir nicht sicher, ob du die Heizung anschalten sollst oder nicht? Hier solltest du dich nicht komplett auf dein Temperatur-Empfinden verlassen - denn es geht auch darum, deine Wohnung zu schützen! Deshalb solltest du sie nicht auskühlen lassen.

Ab welchen Temperaturen sollte man also heizen? Das hängt am Ende von dem energetischen Zustand deines Gebäudes ab. Manche dämmen gut, andere nicht. Wir haben eine grobe Übersicht für dich, wann du heizen solltest - abhängig vom Baujahr und Gebäudetyp deiner Wohnung. Abweichungen sind je nach Sanierungs-Stand und Dämm-Standard nach oben oder unten möglich.

Außerdem: Wohnst du in einem Mehrfamilienhaus und teilst dir Wände mit anderen Wohnungen, heizen diese teilweise für dich mit. So wird deine Wohnung einfach passiv geheizt.

Ab welcher Außentemperatur soll ich heizen?
Ab welcher Außentemperatur soll ich heizen?© Galileo
Anzeige
Anzeige

Ab welcher Außentemperatur heizen: Die Übersicht

🌡 Gebaut vor 1977, unsaniert: Hier solltest du ab einer Außentemperatur von 15 bis 17 Grad Celsius heizen.

🌡 Gebaut zwischen 1977 und 1995: Hier solltest du ab einer Außentemperatur von 14 bis 16 Grad Celsius heizen.

🌡 Gebaut nach 1995, gemäß Energie-Einsparverordnung und Wärmeschutz-Verordnung: Hier solltest du ab einer Außentemperatur von 12 bis 15 Grad Celsius heizen.

🌡 Niedrigenergie-Haus Hier solltest du ab einer Außentemperatur von 11 bis 14 Grad Celsius heizen.

🌡 Passiv-Haus: Hier solltest du ab einer Außentemperatur von 9 bis 11 Grad Celsius heizen.

Wie hoch heizen? Diese Temperaturen sollten deine Zimmer haben

Ab wann du heizen solltest, sagt dir auch die Innentemperatur deiner Wohnung. Hier gibt es nämlich klare Empfehlungen, wieviel Grad die einzelnen Zimmer haben sollten. Ist es kälter bei dir, solltest du definitiv bis zu diesem Wert heizen.

Empfohlen sind:

  • Wohnzimmer: 20 Grad Celsius
  • Küche: 18 Grad Celsius
  • Bad: 21 Grad Celsius
  • Schlafzimmer: 17 Grad Celsius
  • Flur: 15 Grad Celsius
So heizt du richtig: Diese Temperaturen sollten in deinen Zimmern herrschen.
So heizt du richtig: Diese Temperaturen sollten in deinen Zimmern herrschen.© Galileo
Anzeige
Heiztipps: Was die Zahlen auf dem Thermostat der Heizung eigentlich bedeuten

Heiztipps: Was die Zahlen auf dem Thermostat der Heizung eigentlich bedeuten

Was bedeuten eigentlich die Ziffern auf dem Thermostat-Regler? In diesem Video werden die Zahlen und Symbole erklärt.

  • Video
  • 01:27 Min
  • Ab 12

Warum heizen? Deshalb solltest du die Heizung anmachen

❄ Obwohl es deinem Temperatur-Empfinden überlassen ist, wie stark du heizt, solltest du deine Wohnung nie auskühlen lassen.

❄ Sinkt die Temperatur in deiner Wohnung, steigt die Luftfeuchtigkeit an - und fängt an zu kondensieren. Und zwar an deinen Wänden, an den Möbeln, an den Fenstern und so weiter. Dadurch kann schnell Schimmel in der Wohnung entstehen und deine Gesundheit gefährden.

❄ Hast du Wasserleitungen in deiner Wohnung, solltest du ebenfalls heizen. Sonst können diese platzen.

Anzeige

Muss ich heizen?

Mindesttemperaturen sind zwar derzeit nicht vorgeschrieben, als Mieter:in bist allerdings verpflichtet, deine Wohnung vor Schäden zu schützen. Das bedeutet heizen und regelmäßiges lüften, um Schimmel und Stockflecken zu vermeiden. Kommt es durch kalte Temperaturen zu einem Wasserschaden, liegt die Verantwortung dafür auch bei dir.

Anzeige

Die häufigsten Fragen

Mehr News und Videos
gated community
News

Gated Communitys: Wie lebt es sich in den abgeriegelten Wohnanlagen für Reiche?

  • 23.06.2024
  • 11:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group