Bambi

Bambi-Auszeichnung für den chinesischen Künstler Ai Weiwei in der Kategorie „Mut“

Bambi 2017: Ai Weiwei erhält einen Bambi in der Kategorie „Mut“

Der chinesische Konzeptkünstler und Regimekritiker Ai Weiwei kämpft gegen Unterdrückung und Zensur. In seinen Filmen, Bildern, Büchern, Installationen und Architektur-Projekten thematisiert er Verstöße gegen die Menschenrechte. Für sein Engagement und seinen Mut wird er am 16. November 2017 in Berlin geehrt und mit einem Bambi in der Kategorie "Mut" ausgezeichnet.

Ai Weiwei
© Benjamin Zibner

"Ai Weiwei ist der wichtigste chinesische Künstler unserer Zeit", so die Bambi-Jury. "Sein Fokus sind die Menschen und wie sie miteinander umgehen. Ai Weiwei stellt die Humanität ins Zentrum seines Schaffens und prangert an, wo er sie bedroht sieht."

Ai Weiwei bringt Flüchtlingsdokumentation "Human Flow" in die deutschen Kinos

Ai Weiweis erster Kinofilm "Human Flow" ist eine Dokumentation über die weltweite Migration aus der Perspektive eines Künstlers. Flüchtlinge aus den verschiedensten Teilen der Welt erzählen in zutiest berührenden Bildern ihre bewegenden Geschichten. "Sein Film ist viel mehr als eine informative Dokumentation. Er ist eine fesselnde und mutige Bestandsaufnahme vom Stand der Menschheit und der Menschlichkeit im frühen dritten Jahrtausend nach Christus", beschreibt die Bambi-Jury den Film. Am 16. November 2017 startet "Human Flow" auch in den deutschen Kinos.