Die Handlung von "Home – Ein smektakulärer Trip"

In dem Animationsfilm "Home – Ein smektakulärer Trip" schleppt "Captain Smek" sein Volk, die "Boov" von einem Planeten zum anderen. Nach fleischfressenden Würmern, Laser-Tintenfische und Lava-Einöden sind die "Boovs" auf der Erde angekommen. Eigentlich scheint der Planet perfekt zu sein, außer der Name, der so klingt, als würde man würgen. Nach und nach siedeln die "Boovs" die menschliche Bevölkerung um, bis der Außerirdische "Oh" einen fatalen Fehler macht: Er verrät den Feinden seinen Aufenthaltsort. Gemeinsam mit dem Menschenmädchen "Tip", die nicht umgesiedelt wurde, begibt sich der Außerirdische auf eine Reise um die Welt. Langsam, aber sicher freunden sich die beiden an und versuchen gemeinsam, "Ohs" Fehler auszubügeln.

Weltstars leihen den Figuren ihre Stimmen

Obwohl "Home – Ein smektakulärer Trip" aus animierten Figuren besteht, sind einige hochkarätige Starnamen auf der Besetzungsliste zu finden. Steve Martin wird seine Stimme im englischen Original "Captain Smek" leihen. Auch der "The Big Bang Theory"-Star Jim Parsons ist in dem Film als Synchronsprecher tätig gewesen: Er wird als "Oh" im Kino zu hören sein. Der Charakter "Tip" hingegen ist von Rihanna eingesprochen wurden, während die Stimme von Jennifer Lopez bei "Tips" Mutter zu hören sein wird.

Rihanna mit doppelter Funktion bei "Home"

Nicht nur als Synchronsprecherin ist Superstar Rihanna in "Home – Ein smektakulärer Trip" tätig gewesen, zudem wird sie auch auf dem Soundtrack des Animationsfilms zu hören sein. Gleich zwölf Songs hat die Sängerin mit ihrem Team auf dem Konzeptalbum beigesteuert.