Die Handlung von "Die Wolken von Sils Maria"
In dem Film "Die Wolken von Sils Maria", der im Original "Clouds of Sils Maria" heißt, spielt Juliette Binoche die Schauspielerin Maria Enders, die mittleren Alters ist. Nachdem es um ihre Karriere etwas ruhiger geworden ist, zieht sie sich zusammen mit ihrer Assistentin Valentine nach Sils Maria in der Schweiz zurück. Eines Tages bekommt Maria eine Rolle in der Fortsetzung des Theaterstücks, mit dem sie vor 20 Jahren ihren Durchbruch feierte. Doch in der Neuauflage soll sie nicht die junge Sigrid spielen, sie soll als Helena auf der Bühne stehen, die von der jüngeren Protagonistin in den Selbstmord getrieben wird. Für die jüngere Schauspielerin, die Maria den Job weggeschnappt hat, entwickelt sie eine ganz besondere Obsession.

Cast & Crew von "Die Wolken von Sils Maria"
Die Hauptrolle in "Die Wolken von Sils Maria" hat Juliette Binoche übernommen. Sie mimt die alternde Schauspielerin Maria. Ihre Assistentin Valentine wird von Kristen Stewart gespielt, die erneut beweist, dass sie auch nach "Twilight" eine talentierte Schauspielerin ist. Die junge Konkurrentin von Maria spielt Chloe Grace Moretz. In weiteren Rollen sind Lars Eidinger und Hanns Zischler zu sehen. Regie hat Olivier Assayas geführt.

"Die Wolken von Sils Maria" feiert erste Erfolge
Im Rahmen der "Internationalen Filmfestspiele von Cannes" feierte der Film "Clouds of Sils Maria" Premiere. Dort wurde das Stück mit Juliette Binoche und Kristen Stewart in den Hauptrollen auch für die "Goldene Palme" ins Rennen geschickt, musste sich allerdings gegen den türkischen Film "Winter Sleep" geschlagen geben. Später wurde der Streifen dann mit dem "Louis-Delluc-Preis" ausgezeichnet, der auch als "Goncourt du cinema" bekannt ist.