Stars

Die beliebtesten Smartphones der Promis

Ein modernes Smartphone mit hochauflösender Kamera, Apps für die Social Media und schneller Internetverbindung ist für die Promis dieser Welt zum unverzichtbaren Begleiter geworden. Ob Sänger oder Schauspieler, Model oder Politiker: ein aktuelles Smartphone-Modell einer angesagten Marke gehört bei der internationalen Prominenz ebenso zum guten Ton wie das Designer-Outfit, der schicke Sportwagen oder eine attraktive Begleitung auf dem roten Teppich. In der Gunst der internationalen Stars stehen Geräte von Apple und BlackBerry besonders hoch im Kurs.

Smartphone_Love
© Pixabay

Natürlich gibt es Promis, die Selfies mit besonders extravaganten Smartphones schießen, deren Gehäuse beispielsweise vergoldet oder mit Edelsteinen besetzt ist. Doch die meisten Stars nutzen Handys, die auch jeder Normalsterbliche im Fachhandel oder im Onlineshop erwerben kann. Wobei sich einige Promis nicht mit einem Gerät begnügen.

Der Trend geht bei vielen Stars zum Zweithandy

Teeniestar Justin Bieber nutzt in der Öffentlichkeit zum Beispiel gleich zwei Smartphones. Sein iPhone, auf dem sich die meisten Apps befinden und dass der Kontaktpflege dient, nennt Bieber liebevoll sein „Fun-Phone. Als Business-Telefon nutzt Bieber hingegen das derzeit beliebte Celebrity-Handys „BlackBerry Bold“. Hierbei handelt es sich um ein extra für ihn angefertigtes Spezial-Modell in Weiß und Gold.

Wie die meisten Normalanwender nutzt auch die Mehrheit der Berühmtheiten ihre Smartphones nur nebenbei zum klassischen Telefonieren. Oberste Priorität hat bei den Stars neben der Terminplanung, dem Abruf von E-Mails und dem Surfen im Internet vor allem die Pflege der sozialen Netzwerk-Profile. Anders könnte Justin Bieber seinen Twitter-Account mit über 11 Millionen Followern überhaupt nicht pflegen.

In der Gunst berühmter Schauspieler, Sänger, Politiker und Models stehen Apple und überraschenderweise auch BlackBerry besonders hoch im Kurs. Schauspielerinnen wie Megan Fox, Vanessa Hudgens Demi Moore und Pamela Anderson lieben ihr Telefon mit dem Apfel-Logo und legen es kaum einmal aus der Hand. Lady Gaga, Rihanna und Hilary Duff nutzen hingegen lieber das „BlackBerry Bold“, welches sich dank seiner leicht bedienbaren Hardware-Tastatur insbesondere zum Twittern und Texten hervorragend eignet.

Auch ein zweites BlackBerry-Smartphone erfreut sich in Starkreisen großer Beliebtheit. Das „BlackBerry Torch“ vereint mit vollwertiger Tastatur und Touchscreen gewissermaßen das Beste aus zwei Welten. Zu den Fans dieses Modells zählen unter anderem Paris Hilton, Brad Pitt, Robin Williams und Conan O'Brian. Wobei der Begeisterung von Stars für Handys & Co. oft von Herstellerseite mit Gratisgeräten und Spezialmodellen nachgeholfen wird.

Vielen Stars wird die Nutzung bestimmter Smartphones zusätzlich versüßt

Der südkoreanische Weltmarktführer Samsung hat zum Beispiel jahrelang den deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern München gesponsert. Deshalb verwunderte es nicht, dass alle Spieler des Seriensiegers stets mit dem neuesten Smartphone-Modell von Samsung ausgestattet wurden. Doch seit kurzem ist der Handy-Zwerg Gigaset neuer Platin-Sponsor des Vereins und hat gleich ein iPhone- und Galaxy-Verbot erlassen.

Selfie_Paar
© Pixabay

Nicht nur die Stars der Show- und Sportbranche nutzen ihr Handy regelmäßig öffentlich. Auch bedeutende Politiker haben das Smartphone stets in Reichweite. Bundeskanzlerin Angela Merkel nutzte lange Jahre angeblich weder BlackBerry noch iPhone, sondern ein Nokia 6210 Navigator mit einer speziellen Verschlüsselungstechnik. Ex-US-Präsident Barrack Obama war hingegen bekennender BlackBerry-Fan. Sein Gerät war abhörsicher, versendete E-Mails nur verschlüsselt und die GPS-Ortung war nur von geheimen US-Satelliten möglich.

Es gibt aber auch weltberühmte Stars, die bewusst und medienwirksam auf die Nutzung moderner Smartphones verzichten. Dazu gehört zum Beispiel der amerikanische Schauspieler Johnny Depp, der eigenen Angaben zufolge jahrelang kein Handy besaß. Schauspielerkollege Tom Cruise verachtet als bekennender Scientologe den technischen Fortschritt, zu dem natürlich auch moderne Smartphones gehören, für den Eigenbedarf. Und der Sänger der amerikanischen Rockband Foo Fighters nutzt sein BlackBerry angeblich nur, um damit ganz klassisch zu telefonieren. 

Auch rund 55 Millionen Deutsche besitzen ein Smartphone, das sich von einem Nischenprodukt zu einem unverzichtbaren Begleiter im Alltag fast aller Menschen entwickelt hat. Angesichts stetig steigender Preisen für neue, noch besser ausgestattete Modelle und steigender Mobilfunktarife wird die Smartphone-Nutzung zu einem immer teureren Vergnügen. Wer sich sorgfältig über das Marktgeschehen informiert und die optimalen Angebote und Anbieter auswählt, kann so schnell mehrere hundert Euro sparen.

Grundvoraussetzung für die Ermittlung des geeigneten Mobilfunk-Tarifs ist die Definition der eigenen Wünsche und Bedürfnisse. Wofür wird das Smartphone in erster Linie genutzt? Wie oft ruft man über das Smartphone das Internet auf, ohne sich in WLAN-Reichweite zu befinden? Wie viele SMS versendet man ungefähr im Monat? Braucht man jeden Monat das gleiche Datenvolumen fürs Surfen im Internet? Möchte man auch im Ausland telefonieren?   

Bedarfsgerechte Tarife einfach, sicher und günstig online abschließen

Selfie_Foto
© Pixabay

Um einen Überblick über den deutschen Mobilfunkmarkt zu gewinnen, eignen sich die einschlägigen Vergleichsportale im Internet. Ein hilfreiches Indiz bei der Auswahl des geeigneten Providers für den eigenen Bedarf ist aber auch die jährliche Umfrage der Fachzeitschrift CONNECT. Der von Lesern und damit Mobilfunkkunden gewählte Mobilfunkanbieter des Jahres bietet seinen privaten und geschäftlichen Kunden neben mobilen Endgeräten für jeden Bedarf eine breite Palette von Mobilfunk- und Internet-Tarifen, die individuell auf die Kundenbedürfnisse zugeschnitten sind.

Ein Gang ins Ladengeschäft ist heute nicht mehr nötig. Die Konfiguration und Auswahl des optimalen Mobilfunktarifs kann sicher, bequem und schnell online erledigt werden. In den Onlineshops führender Mobilfunkanbieter können Tarife so flexibel und individuell miteinander kombiniert werden, dass jeder Kunde das optimale Tarifmodell für sich findet. Eine zusätzliche Kostenersparnis bieten Gutscheine und exklusiv im Onlineshop erhältliche Sparpakete. Neben attraktiven Starterpaketen und speziellen Kombipaketen für Smartphone-Einsteiger finden sich hier auch ständig neue, spannende Offerten zu den neusten Smartphones renommierter Hersteller.

Ein besonderes Bonbon vieler Tarifen von führenden Anbietern besteht häufig darin, dass im ersten Monat vollkommen kostenlos telefoniert werden kann. Entscheidet man sich für den Kauf einer Prepaid-Karte, muss man in der Regel keinen monatlichen Grundpreis bezahlen und keine lästige Vertragsbindung in Kauf nehmen. Freiminuten gehören in den diversen Tarifen renommierter Provider ebenso zum Standard wie Frei-SMS, Daten-Flatrates sowie eine optimale D-Netz-Qualität.

Die beliebtesten Videos aus dem Stars Bereich

Die beliebtesten Videos aus red! im TV