Die Stars von Morgen - Bildquelle: WENN.com© WENN.com

Babyboom bei den Schauspielern
Vor allem die Schauspieler begrüßten im Jahr 2014 zahlreiche Promi-Babys. Anfang September wurde Scarlett Johansson Mutter der kleinen Rose. Für die Hollywood-Schönheit und ihren Verlobten Romain Dauriac ist es das erste gemeinsame Kind. Nur wenige Wochen nach der Geburt von Klein-Rose erblickte ein weiterer Promi-Spross das Licht der Welt: Esmeralda, das Töchterchen von Ryan Gosling und Eva Mendes. Ein weiteres Promi-Baby, das im Herbst 2014 zur Welt kam, war die kleine Wyatt Isabelle Kutcher, die Tochter des Traumpaares Mila Kunis und Ashton Kutcher. Außerdem freute sich Kerry Washington über ihre kleine Tochter Isabelle Amarachi Asomugha, während Robert Downey Jr. im November 2014 mit seiner Tochter Avril Roel schon zum dritten Mal in den Genuss des Vaterseins kam. Rachel Bilson und Hayden Christensen begrüßten zudem Ende Oktober ihre Tochter Briar Rose, zu deutsch Dornröschen.

Musikalischer Nachwuchs
Nicht nur in der Schauspielszene erblickten zahlreiche Promi-Babys 2014 das Licht der Welt, auch die Musiker sorgten für Nachwuchs. Kelly Clarkson bekam im Juni ihre kleine Prinzessin River Rose und teilte ihr Glück bei Twitter. Neben dem prominenten Mädchen kamen noch zwei Jungs in der Musik-Szene zur Welt: Während Kelly Rowland mit Sohnemann Titan Jewell Weatherspoon im November zum ersten Mal Mutter wurde, freute sich Robbie Williams mit Charlton Valentine über Baby Nummer zwei Ende Oktober.

Promi-Babys 2014 bei den Royals und Models
Gleich Anfang 2014 freuten sich die Royals über Nachwuchs: Am 20. Februar 2014 wurde im schwedischen Königshaus die kleine Leonore geboren, die erste Tochter von Madeleine von Schweden und ihrem Gatten Christopher O'Neill. Zudem konnte die Modewelt sich über neue Eltern freuen: Supermodel Doutzen Kroes freute sich im Juli über Töchterchen Myllena Mae. Mit dem ersten öffentlichen Auftritt eines weiteren Promi-Spross sorgte Chelsea Clinton für kleine Lästereien: Die Tochter von Ex-Präsident Bill Clinton brachte im September ihre Tochter Charlotte auf die Welt und versuchte, in die Spuren von Kate Middleton und Prinz William zu treten. In einem ähnlichen Kleid, wie es die Herzogin beim ersten öffentlichen Auftritt mit Prinz George getragen hatte, zeigte sie stolz ihren Nachwuchs der Öffentlichkeit.