VornameAlison
NachnameBrie Schermerhorn
LandUSA
Alter36
Geburtstag29.12.1982
GeburtsortPasadena, Kalifornien
SternzeichenSteinbock
Geschlechtweiblich
Haarfarbebraun

Biografie zu Alison Brie

Alison Brie sammelt ihre ersten schauspielerischen Erfahrungen ganz bescheiden in dem jüdischen Gemeindezentrum in Südkalifornien, in dessen Nähe sie aufgewachsen ist. Nach der Schule absolviert sie eine fundierte Ausbildung am "California Institute of the Arts" und sichert sich ihren Bachelor im Fachbereich Theater. Anschließend unternimmt sie einen Ausflug nach Europa und lässt sich eine Zeitlang an der "Royal Scottisch Academy of Music and Drama" ausbilden.

Bevor all diese Bemühungen Früchte tragen und Alison Brie für die wirklich großen Rollen entdeckt wird, verdingt sie sich als Clown auf Kindergeburtstagsfeiern und tritt in verschiedenen Theaterproduktionen auf. Nach ihrem Auftritt in Hannah Montana gelingt ihr bereits kurze Zeit später ein großer Clou: Sie ergattert die Rolle der Trudy Campbell in der Dramaserie Mad Men und steht unter anderem neben Jon Hamm und January Jones vor der Kamera. Die preisgekrönte Serie, die mehrfach mit Golden Globes und Emmys ausgezeichnet wurde, macht Alison Brie schließlich auch international bekannt.

Comedy gehört zum festen Repertoire von Alison Brie

Alison Brie zieht es immer wieder zu humorvollen Rollen. So spielt sie sechs Staffeln lang eine Hauptrolle in der Sitcom Community. Zudem ist sie seit 2014 als Synchronsprecherin für die Netflix-Eigenproduktion BoJack Horseman aktiv. Mit ihrer Rolle als Ruth Wilder in der ebenfalls von Netflix produzierten Serie Glow beweist sie abermals, dass ihr der Spagat zwischen Komik und Dramatik besonders gut liegt: In der Serie spielt sie eine mittellose Schauspielerin, die sich aus Mangel an Alternativen für eine Wrestling-Show für Frauen bewirbt. Für diese Rolle bekommt sie im Jahr 2018 sogar eine Nominierung als Beste-Serien-Hauptdarstellerin bei den Golden Globes.

Parallel zu ihren Engagements bei verschiedenen Serienproduktionen steht Alison Brie immer wieder auch für Kinofilme vor der Kamera. So ist sie zum Beispiel an der Seite von Will Ferrell und Kevin Hart in Der Knastcoach zu sehen und spielt neben Dakota Johnson und Rebel Wilson in How to be Single. Im Jahr 2017 ist sie zudem in der Rolle der Lally Graham in Die Verlegerin zu sehen. Das auf realen Ereignissen basierende Drama wird bei den Oscars 2018 als Bester Film nominiert.

Alison Brie: Privat läuft alles in geregelten Bahnen

Alison Brie wird mehrfach von verschiedenen Magazinen und Zeitschriften zu den schönsten Frauen Hollywoods und der Welt gewählt. Trotzdem bleibt die Schauspielerin privat eher bodenständig.

Ihren Ehemann, den Schauspieler Dave Franco, lernt sie im Jahr 2001 in New Orleans kennen. Die beiden verloben sich 2015 und geben sich im Jahr 2017 das Jawort. Das Paar entscheidet sich bewusst dazu keine Kinder zu bekommen und lebt gemeinsam mit zwei Katzen ein eher ruhiges Leben fernab vom Hollywood-Rummel und den typischen Skandalen.