VornameAndy
NachnameGarcia
LandUSA
GeburtsortHavanna, Kuba
Alter63
Geburtstag12.04.1956
SternzeichenWidder
Geschlechtmännlich
Haarfarbebraun

Biografie zu Andy Garcia

Andy Garcia wurde auf Kuba geboren. Sein voller Name ist Andrès Arturo Garcia Menéndez. Als er ein Kind war, verließen seine Eltern das Land und wanderten nach Miami, in den USA, aus. Grund dafür war die Revolution unter Fidel Castro.

In der neuen Heimat baute sein Vater eine große Parfüm-Firma auf, wodurch die Familie ein großes Vermögen erwirtschaften konnte. Als Teenager wollte Andy Garcia Profisportler werden, verwarf das jedoch und machte im letzten Highschool-Jahr einen Theaterkurs - und der formte seinen Berufswunsch: Schauspieler werden! Den Darsteller verschlug es zunächst aber noch nicht nach Hollywood: Zuerst schloss er sein Studium an der "Florida International University" in Miami ab.

Gefeierter Nebendarsteller und "Oscar"-Nominierung

Eine seiner ersten kleinen Rollen ergatterte er in der Serie "Mord ist ihr Hobby". Mit der Zeit wurden seine Auftritte größer. 1987 war er neben Kevin Costner, Robert De Niro und Sean Connery in dem Krimi "The Untouchables - Die Unbestechlichen" zu sehen. Nur zwei Jahre später wurde er als Nebendarsteller in "Der Pate III" engagiert, in dem er Vincent Mancini-Corleone verkörpert. Für diese Darbietung wurde Andy Garcia für einen Oscar sowie für einen Golden Globe nominiert. Vor allem "Ocean’s Eleven" und die Fortsetzungen mit ihm in der Rolle des Casino-Besitzers Terry Benedict verfolgten auf der Kinoleinwand zahlreiche Zuschauer. 

Andy Garcia stand anschließend regelmäßig vor der Kamera. Ende der 1990er wurde er außerdem als Produzent, 2005 auch als Regisseur tätig. "The Lost City" (2005) war dabei eines seiner größten Projekte. In dem Film führte er nicht nur Regie, er produzierte ihn auch mit und übernahm die Hauptrolle. 

Filme mit Andy Garcia

Der Schauspieler hat in einigen Filmen und Serien mitgewirkt. Hier sind seine wichtigsten Auftritte im Überblick:

  • "Mord ist ihr Hobby" (1984)
  • "8 Millionen Wege zu sterben" (1986)
  • "The Untouchables - Die Unbestechlichen" (1987)
  • "Black Rain" (1989)
  • "Internal Affairs - Trau' ihm, er ist ein Cop" (1990)
  • "Der Pate III" (1990)
  • "Schatten der Vergangenheit" (1991)
  • "Jennifer 8" (1992)
  • "When a Man Loves a Woman - Eine fast perfekte Liebe" (1994)
  • "Das Leben nach dem Tod in Denver" (1995)
  • "Nacht über Manhattan" (1995)
  • "Desperate Measures" (1998)
  • "The Unsaid - Lautlose Schreie" (2001)
  • "Ocean's Eleven" (2001)
  • "Confidence" (2003)
  • "Will & Grace" (2003)
  • "Twisted - Der erste Verdacht" (2004)
  • "Ocean's 12" (2004)
  • "Modigliani" (2004)
  • "The Lost City" (2005)
  • "Smokin' Aces" (2006)
  • "Der rosarote Panther" (2006)
  • "Ocean's 13" (2007)
  • "Beverly Hills Chihuahua (2008)
  • "La Linea - The Line" (2008)
  • "Der rosarote Panther 2" (2009)
  • "New York, I Love You" (2009)
  • "Die Simpsons" (2011)
  • "Die dunkle Wahrheit" (2012)
  • "Let's be Cops - Die Party Bullen" (2014)
  • "Ghostbusters" (2016)
  • "Max Steel" (2016)
  • "Passengers" (2016)
  • "Geostorm" (2017)
  • "Mamma Mia! Here We Go Again" (2018)
  • "Book Club - Das Beste kommt noch" (2018)

Ehemann und Vater von vier Töchtern

Andy Garcia heiratete 1982 seine Frau Marivi Lorido. Gemeinsam mit ihr hat er vier Kinder: Drei Töchter namens Dominik, Daniella und Alessandra sowie einen Sohn Andres. Seine Tochter Dominik Garcia-Lorido ist ebenfalls als Schauspielerin in Serien wie "Mr. Robot" zu sehen.

Seine Familie ist ihm sehr wichtig: Er wollte als Vater von vier Kindern nicht lange von seinen Lieben getrennt sein und lehnte deswegen sogar Hauptrollen ab.