VornameBenedikt
NachnameHöwedes
LandDeutschland, West Germany
Alter31
Geburtstag29.02.1988
GeburtsortHaltern
SternzeichenFische
Geschlechtmännlich

Von seinem Vater, dem Jugendtrainer und späteren Co-Trainer der Landesliga Mannschaft „TuS Haltern“, erbte Benedikt Höwedes seine Leidenschaft für den Fußball. Wie schon Christoph Metzelder und Sérgio Pinto begann Benedikt Höwedes seine Kicker-Karriere in diesem Verein. Später ging er zum „SG Herten-Langenbochum“ und landete 2001 schließlich beim „FC Schalke 04“. Der junge Fußballspieler verdiente sich 2005 den Titel des Kapitäns der U-19-Mannschaft, die 2006 den „A-Jugend-Meistertitel“ holte.

Benedikt Höwedes konnte sich im Januar 2007 voller Stolz seinen ersten Profivertrag in seinen Steckbrief schreiben, wurde aber noch oft für die Oberliga-Mannschaft der Königsblauen eingesetzt. Beim Champions League-Spiel gegen „Rosenborg Trondheim“ absolvierte der Fußballspieler sein erstes Profispiel am 3. Oktober 2007. In der Bundesliga gab Benedikt Höwedes dann drei Tage später gegen den „Karlsruher SC“ sein Debüt.

Da Benedikt Höwedes als Defensivspieler vor allem für die Innenverteidigung eingesetzt wurde, erzielte er erst am 8. Spieltag der Saison 2008/2009 gegen den „Hamburger SV“ sein erstes Bundesligator, welches den „Schalke 04“ bei einem Endstand von 1:1 vor der Niederlage rettete. Durch seine andauernden guten Leistungen wurde Benedikt Höwedes' Profivertrag vorzeitig bis 2014 verlängert. Seit der Saison 2011/12 trägt er die Kapitänsbinde.

Nach dem Durchlaufen aller Jugendmeisterschaften des „DFB“ gehört Benedikt Höwedes außerdem seit 2011 zum Kader der „Deutschen A-Nationalmannschaft“ von Trainer Jogi Löw. Als Stammspieler wurde der Fußballer bereits 2009 mit der U-21-Mannschaft Europameister.