VornameCary
NachnameGrant
LandEngland
Alter115
Geburtstag18.01.1904
GeburtsortHorfield
SternzeichenSteinbock
Geschlechtmännlich

Leach (geboren 1904) verließ bereits mit 13 sein ärmliches Elternhaus und verdiente sich auf den Straßen von Bristol als Akrobat und Pantomime, bevor er eine erste Musicalrolle ergatterte. Auf einer US-Tournee mit seinem Ensemble wurde er für den Film entdeckt und unterschrieb 1931 einen Fünfjahresvertrag mit Paramount Pictures. Vor allem die weiblichen Hollywood-Stars waren angetan von dem humorvollen Smokingträger. Mae West verschaffte ihm 1933 seine erste Hauptrolle in „Sie tat ihm unrecht“.

An der Seite von großen Partnerinnen wie Katharine Hepburn avancierte Cary Grant, wie er sich nun nannte, in Komödien wie „Leoparden küsst man nicht“ (1938) und „Die Nacht vor der Hochzeit (1940) zum Star. 1941 engagierte ihn Hitchcock für seinen Thriller „Verdacht“ und 1946 für „Berüchtigt“. Außerdem schaffte Grant mit „Arsen und Spitzenhäubchen“ einen Filmklassiker. Mitte der 50er überredete ihn sein Freund Hitchcock noch einmal, neben Grace Kelly die Hauptrolle in „Über den Dächern von Nizza“ zu übernehmen – es wurde einer seiner erfolgreichsten Filme. Bis zu seinem Leinwandabschied 1966 spielte der populäre Gentleman an der Seite von Superstars wie Audrey Hepburn, Marilyn Monroe, Ginger Rogers oder Ingrid Bergman ausschließlich Hauptrollen. Das Angebot, der erste James Bond zu werden lehnte Cary Grant aber genauso ab, wie die Hauptrolle in Hitchcocks „Die Vögel“.

Mit knapp über 60 fühlte sich Cary Grant zu alt für das moderne Hollywood, er war nicht mehr zu einem Comeback zu überreden. Er wurde Konzernvorstand des Kosmetikmoguls Fabergé. 1981 heiratete Grant zum fünften Mal und starb schließlich1986 an einem Schlaganfall in Los Angeles.