VornameChristine
NachnameNeubauer
LandDeutschland
Alter57
Geburtstag24.06.1962
GeburtsortMunich
SternzeichenKrebs
Geschlechtweiblich

Zunächst wollte es mit der Schauspielkarriere von Christine Neubauer nicht so richtig klappen: Die Otto-Falckenberg-Schauspielschule in München lehnte sie ab. Alternativ begann sie, einige Semester Psychologie zu studieren. Doch ihren Traum verlor Christine Neubauer nicht aus den Augen. Sie nahm Schauspielunterricht bei Ruth von Zerboni und Wolfgang Büttner und besuchte anschließend das „Lee Strasberg Theatre and Film Institute“ in New York.

Ihr Debüt gab Christine Neubauer 1985 in einer Rolle als KV-Angestellte in „Seemann, gib Obacht!“, bevor sie 1987 in der Fernsehserie „Löwengrube“ mitspielte. Später machte sich die Schauspielerin auch bei einem jüngeren Publikum beliebt. In drei Episoden der „Pumuckl"-Reihe spielte sie unter ihrem richtigen Vornamen „Christine“ eine Kellnerin. In „Weihnachten mit Willy Wuff 3“ übernahm sie die Rolle der Rita, die verzweifelt versucht, sich einen Millionär zu angeln. Zudem konnte sich Christine Neubauer etliche Auftritte in Serien wie „Der Bergdoktor“ und „Ein Fall für Zwei“ in ihren Steckbrief notieren. Vor allem aber ist sie den Fernseh-Zuschauern durch verschiedene Produktionen wie „Geierwally“ oder „Für immer Afrika“ sowie als selbsternanntes „Vollweib“ bekannt. Seit 2012 sieht man Christine Neubauer regelmäßig in der Vorabendserie „München 7“. Für ihre Leistungen wurde die Schauspielerin unter anderem mit dem „Bambi“ und dem „Adolf-Grimme-Preis“ ausgezeichnet. 

1990 gab Christine Neubauer ihrer Jugendliebe, dem Sport-Journalisten Lambert Dinzinger, das Ja-Wort. Zwei Jahre später bekamen sie einen gemeinsamen Sohn. Lambert Junior stand 2004 zusammen mit seiner Mutter in dem Film „Eva Zacharias“ vor der Kamera. Im Jahr 2011 allerdings gaben Christine Neubauer und Lambert Dinzinger ihre Trennung bekannt.