VornameDominic
NachnameRaacke
LandDeutschland
Alter60
Geburtstag11.12.1958
GeburtsortHanau
SternzeichenSchütze
Geschlechtmännlich

Dominic Raacke wurde 1958 als Kind des Kunstprofessors Peter Raacke geboren und ist gebürtiger Hanauer. Während seiner Schulzeit ging er für ein halbes Jahr in die USA und absolvierte im Anschluss an diesen Aufenthalt sein Abitur in Deutschland. Nach der Schule verbrachte er eine zweijährige Hospitanz bei den „Städtischen Bühnen Frankfurt“. In New York studierte er schließlich zwischen 1978 und 1981 am „Actors Studio“ bei Lee Strasberg und am „Stella Adler Conservatory of Acting“ Schauspiel und Regie.

1983 kehrte er nach Deutschland zurück, wo er seine ersten Schauspielrollen auf dem Steckbrief verbuchen konnte. So wirkte er in den TV-Produktionen „Tango im Bauch“, „Zuckerhut“ und der Miniserie „Rote Erde“ unter der Regie von Klaus Emmerich mit. In den 1980er und 1990er Jahren war er in zahlreichen Filmen dabei, bis er 1999 die Rolle des „Tatort“-Kommissars angeboten bekam. Seitdem mimt er in der ARD-Krimireihe an der Seite von Boris Aljinovic den Berliner Kommissar Till Ritter - eine Rolle, die er bis heute innehat.

Dominic Raacke wurde bisher mit zwei Preisen ausgezeichnet: 1987 mit dem deutschen Darstellerpreis „Chaplin-Schuh“ vom „Bundesverband deutscher Film- und Fernsehregisseure e.V.“ als bester Nachwuchsschauspieler für seine Rolle in „Gambit“ und 1996 mit dem „Telestar“ für das beste Drehbuch in „Um die 30“. Denn der Schauspieler betätigte sich auch schon als Drehbuchautor. Zwischen 1988 bis 1993 war er in einer Beziehung mit Natja Brunckhorst, mit der er eine gemeinsame Tochter hat.