VornameJesse
NachnameSpencer
LandAustralien
Alter40
Geburtstag12.02.1979
GeburtsortMelbourne
SternzeichenWassermann
Geschlechtmännlich

Was wäre gewesen, wenn damals bei der Schulaufführung kein Schauspielagent im Publikum gesessen hätte? Wäre Jesse Spencer ebenso wie sein Vater und seine drei Geschwister Mediziner geworden? Eine Antwort auf diese Fragen wäre reine Spekulation. Fakt dagegen ist, dass der Schüler Jesse Spencer auf besagter Schulbühne dem Agenten ins Auge fiel, sollte sich für das Showgeschäft als Glücksfall erweisen. Aus dem Australier wurde ein beliebter Schauspieler der US-TV-Landschaft.

Nach seiner Entdeckung wurde der in Melbourne geborene Jesse Spencer zunächst erfolgreich an verschiedene australische Fernsehproduktionen vermittelt. Sein erster größerer Coup als Schauspieler gelang ihm parallel zu seinem Studium am „Scotch College“: Er überzeugte im Casting für die australische Soap Opera „Neighbours“ und konnte in seiner Rolle als „Bill Kennedy“ von 1994 bis 2001 erste Fans für sich gewinnen. Einige davon saßen offensichtlich auch in Hollywood. Denn dort wurde man auf den smarten Australier aufmerksam und gab ihm Jobs in Streifen wie „Uptown Girls – Eine Zicke kommt selten allein“, „Winning London“ oder 2003 in „Gegen den Strom“ neben Judy Davis und Geoffrey Rush.

2004 schließlich nahm der Schauspieler eine Rolle an, bei der er sich Inspiration aus der eigenen Familie holen konnte: In der erfolgreichen US-TV-Serie „Dr. House“ verkörperte Jesse Spencer bis 2012 den Arzt Dr. Robert Chase. Danach begannen für den Schauspieler die Dreharbeiten zu der Fernsehserie „Chicago Fire“.

Neben seinem Steckbrief als Darsteller kann Jesse Spencer auch mit Auftritten als Musiker aufwarten. Neben seinem „Dr. House“-Kollegen Hugh Laurie spielte er in der „Band from TV“ Violine.