VornameJürgen
NachnameDrews
Alter74
Geburtstag02.04.1945
GeburtsortNauen
SternzeichenWidder
Geschlechtweiblich

Jürgen Drews kam 1945 im brandenburgischen Nauen auf die Welt, seine Jugend verbrachte er jedoch in Schleswig-Holstein. Im hohen Norden erhielt er dann auch mit 15 Jahren eine besondere Auszeichnung: Er wurde zum besten Banjo-Spieler Schleswig-Holsteins gewählt. In Schülerbands macht er seine ersten Banderfahrungen und 1967 stieg er bei der Gruppe „DIE ANDEREN“ ein.

In den 1970ern ergänzte Jürgen Drews seinen Steckbrief um ein paar Schauspielrollen, wofür er extra für einige Zeit nach Rom ging. Die Schauspielkarriere sollte aber ein kurzes Intermezzo bleiben und nachdem er wieder zurück in Deutschland war, stieg er bei den „Les Humphries Singers“ ein. 1973 startete er dann trotzdem eine Solokarriere.

1976 landete Jürgen Drews schließlich seinen größten Hit: „Ein Bett im Kornfeld“. Nach seinem Charterfolg wurde es in den 1980ern allerdings ein wenig ruhiger um ihn: Er hatte nicht etwa das Musizieren aufgegeben, sondern versuchte seine Karriere in den USA in Gang zu bringen - der Versuch trug allerdings keine Früchte. Bei seinen Comeback-Versuchen musste er sich anschließend wieder von unten nach oben kämpfen. 1995 landete er, zusammen mit Stefan Raab und Bürger Lars Dietrich, einen Hit: eine Neuinterpretation seines Klassikers „Ein Bett im Kornfeld“. 1999 erhielt er schließlich den Titel „König von Mallorca“ von Thomas Gottschalk während einer „Wetten, dass..?“-Sendung. Seit 1995 ist er außerdem mit seiner Frau Ramona Drews zusammen, mit der er auch eine Tochter hat. Jürgen Drews macht weiterhin Musik und ist einen Großteil seiner Zeit auf Mallorca - wo er mittlerweile ein Bistro eröffnet hat.