© Pascal Le Segretain

Mads Mikkelsen

In den 1990er Jahren bekommt Mads Mikkelsen seine ersten Rollen in dänischen Filmproduktionen. Die Kooperation mit international anerkannten Regisseuren wie Nicholas Winding Refn, mit dem auch schon Ryan Gosling drehte, und seine markantes Schauspiel haben den gut aussehenden Dänen zu einem weltweit begehrten Darsteller werden lassen. Trotzdem bleibt Mads Mikkelsen seiner skandinavischen Heimat treu und lebt bis heute noch in seinem Geburtsort Kopenhagen.

VornameMads
NachnameMikkelsen
LandDänemark
Alter53
Geburtstag22.11.1965
GeburtsortKopenhagen
SternzeichenSkorpion
Geschlechtmännlich
Haarfarbeblond

Biografie zu Mads Mikkelsen

Während seiner Schulzeit hat Mads Mikkelsen mit der Schauspielerei noch nicht viel zu tun. Er konzentriert sich zunächst auf die Sportart Leichtathletik, trainiert mehrere Stunden am Tag, bevor er sich für den Ausdruckstanz zu interessieren beginnt. Er tourt acht Jahre lang als professioneller Tänzer in einem Ensemble durch das ganze Land, bis ihn schauspielerische Ambitionen packen.

Er wechselt daraufhin das Fach und lässt sich in einer Schauspielschule im dänischen Aarhus ausbilden. Anschließend konzentriert er sich zunächst auf verschiedene Nebenrollen, bevor er im Jahr 1996 von Regisseur Nicholas Winding Refn entdeckt wird und in dessen Action-Drama Pusher eine Rolle bekommt. Die ersten Rollen in Hollywood folgen zu Beginn der 2000er, als Mikkelsen an der Seite von Clive Owen und Keira Knightley im Film King Arthur zu sehen ist.

Mads Mikkelsen: mit James Bond kam die internationale Berühmtheit

Die Rolle als Tristan in King Arthur sorgt dafür, dass Hollywood auf den groß gewachsenen Dänen mit den markanten Gesichtszügen aufmerksam wird. Trotzdem bleibt Mads seiner Heimat treu und nimmt auch dort immer wieder Filmangebote an.

Den ganz großen internationalen Durchbruch erzielt der Däne schließlich im Jahr 2006, als er an der Seite von Daniel Craig in James Bond 007: Casino Royale zu sehen ist. Dort mimt er den Bösewicht Le Chiffre, der unter anderem versucht, den Agenten seiner Majestät in einem Pokerturnier zu besiegen. Nach eigenen Angaben hat Mads Mikkelsen bei den Dreharbeiten zu diesem Film seine Leidenschaft für Poker entdeckt. Aus der Filmreihe rund um den Agenten mit der Doppelnull hätte er sich dagegen vorher nie etwas gemacht.

Mads Mikkelsen bleibt in Dänemark

Mads Mikkelsen ist heute ein bodenständiger Typ, der mit seiner Frau, der Choreographin Hanne Jacobsen, noch immer in Kopenhagen lebt. Seine Frau lernt er bereits im Alter von 22 Jahren kennen, die beiden haben zwei Kinder. Einen Umzug nach Hollywood zieht Mikkelsen nie ernsthaft in Erwägung. Kopenhagen sieht er als seine Heimat an und deshalb ist er auch weiterhin regelmäßig in dänischen oder skandinavischen Produktionen zu sehen.

Dem Ruhm gegenüber ist er relativ gleichgültig geblieben. Für ihn zählen die verschiedenen Umfragen, in denen er zum erotischsten Mann Dänemarks gewählt wird, eher weniger. Seine schauspielerische Arbeit ist ihm wichtiger. Vermutlich ist er auch deshalb immer wieder in Rollen zu sehen, die einen besonders ausdrucksstarken Stil verlangen. In der Serie Hannibal spielt er den fiktiven Serienmörder Hannibal Lector und in Adams Äpfel ist er als Pfarrer zu sehen, der Straffälligen eine zweite Chance geben will, obwohl er ganz offensichtlich selbst alles andere als ein normales Leben führt. Auch der Thriller Die Jagd verlangt dem Zuschauer einiges ab. Eine selbstbewusste Filmauswahl und eine starke Präsenz vor der Kamera – dies sind die beiden eindringlichsten Merkmale, von denen Mads Mikkelsen profitiert und genau deshalb wird man wohl auch zukünftig noch viel von ihm sehen.

Die beliebtesten Videos aus dem Stars Bereich

Die beliebtesten Videos aus red! im TV