VornameMarc
NachnameJacobs
Alter56
Geburtstag09.04.1963
GeburtsortNew York City
SternzeichenWidder
Geschlechtweiblich

Marc Jacobs‘ Steckbrief beginnt im Jahr 1963. Im Alter von sieben Jahren verlor er seinen Vater und wuchs fortan bei der Großmutter auf, die ihm das Stricken beibrachte. Später sollte Jacobs erzählen, dass ihn diese Zeit nachhaltig prägte und erstmals für die Mode begeisterte. Im Jahr 1984 schloss der angehende Designer die renommierte „Parsons The New School for Design“ in New York ab. Seine Abschlusskollektion beinhaltete einen von seiner Großmutter handgestrickten Pullover, für den Jacobs eine Auszeichnung bekam.

Bereits 1986 brachte Marc Jacobs gemeinsam mit dem Geschäftspartner Robert Duffy seine erste Kollektion unter dem eigenen Namen auf den Markt. Zwei Jahre später wurde er mit großem Erfolg als Chefdesigner bei „Perry Ellis“ tätig. Das US-amerikanische Modeunternehmen war durch jene handgestrickte Abschlussarbeit auf das kreative Talent aufmerksam geworden. Nach der erfolgreichen Wiederbelebung der Sportswear-Linie von „Perry Ellis“ ging es Schlag auf Schlag: Der unangepasste, innovationsfreudige Designer gewann zahlreiche Preise, darunter die Auszeichnung als „Womenswear Designer of the Year“ 1992.

Nachdem die Tätigkeit für Perry Ellis 1993 geendet hatte, widmete sich der Amerikaner wieder seinem eigenen Label. Die Kreationen des Hauses sorgten für Furore, die sich bis zum französischen Taschenhersteller „Louis Vuitton“ herumsprach. Das Unternehmen beteiligte sich daraufhin an Jacobs´ Modelabel. Einige Jahre später stieg der Modeschöpfer als kreativer Direktor bei dem Pariser Traditionsunternehmen ein. Sein eigenes Label „Marc Jacobs“ läuft parallel zu dieser Arbeit weiter. Mittlerweile veröffentlicht er neben hochwertiger Abendmode auch preiswertere, sportliche Mode, Kindermode sowie Parfüms. Im Jahr 2007 wurde der Designer von dem Magazin „Out“ zu den 50 mächtigsten homosexuellen Menschen Amerikas gewählt. Zwei Jahre später nahm Marc Jacobs den „International Award“ des „CFDA“ für seine Arbeit bei „Louis Vuitton“ entgegen.