VornameMatt
NachnameSmith
LandEngland
Alter37
Geburtstag28.10.1982
GeburtsortNorthampton
SternzeichenSkorpion
Geschlechtmännlich

Als Jugendlicher schien auf Matt Smith eine Karriere als Fußballspieler zu warten: Der in Northampton geborene Brite galt als Nachwuchstalent, bis eine Rückenverletzung seine Karriere jäh beendete. Matt Smith entschloss sich stattdessen die Bühnen des Landes zu erobern. Er begann ein Studium an der "University of East Anglia" und widmete sich dem Studiengang "Drama and Creative Writing". Während des Studiums konnte er erste Bühnenerfahrung mit dem "National Youth Theatre" sammeln und langsam aber sicher setzte sich für Matt Smith ein Steckbrief als waschechter Profischauspieler zusammen.

Nach mehreren Rollen im Theater erhielt er 2006 seine erste Fernsehrolle in "The Ruby in the Smoke" und "The Shadow in the North" - beides waren Verfilmungen der Bücher von Autor Philip Pullman. Ein Jahr später erhielt er die Hauptrolle in "Party Animals", ebenfalls eine BBC-Produktion. Im Film "Christopher und Heinz - Eine Liebe in Berlin" spielt er 2011 die Hauptrolle als schwuler Schriftsteller, der im Berlin der 1930er Jahre seine große Liebe kennenlernt.

Die Karriere lief schon rechte ansehnlich, als 2010 ein unschlagbares Angebot auf dem Tisch des Schauspielers landete: Er sollte in der Serie "Doctor Who" die Hauptrolle des "Doktors" übernehmen. Vor Matt Smith hatten schon zehn andere Schauspieler - seit den 1960ern - den Charakter des Zeitreisenden Aliens verkörpert, allerdings war er mit 27 Jahren der jüngste, der in diese Kultrolle schlüpfen durfte. Das Publikum hatte für die Science-Fiction Serie mit David Morrissey, James Nesbitt oder Paterson Joseph gerechnet, doch die Wahl fiel auf Matt Smith. Als "elfter Doktor" hatte er die wohl begehrteste Rolle Großbritanniens ergattert.