VornameSofia
NachnameCoppola
LandUSA
Alter48
Geburtstag14.05.1971
GeburtsortNew York City, USA
SternzeichenStier
Geschlechtweiblich

Sofia Carmina Coppola wurde 1971 in New York City (USA) geboren. Sie ist die Tochter des vielfach ausgezeichneten Regisseurs Francis Ford Coppola (unter anderem "Der Pate"), Schwester des bekannten französischen Regisseurs Roman Coppola sowie Cousine des Schauspielers Nicolas Cage. Ihre Premiere beim Film hatte Coppola bereits im Alter von zehn Wochen im ersten Teil der "Der Pate"-Trilogie.

Rund 18 Jahre später übernahm sie die Hauptrolle in dem dritten Teil der Mafia-Saga. Sofia Coppola mimte dabei die Tochter des Don Corleone - eine Rolle, die ursprünglich für die erfahrene Schauspielerin Winona Ryder vorgesehen war. Genauso wie die gesamte Produktion wurde Sofia Coppola für ihre schauspielerische Leistung hart kritisiert. Die vernichtenden Kritiken hatten am Ende des Tages allerdings etwas Gutes: Sofia Coppola erkannte, dass sie besser in die Fußstapfen ihres Vaters treten und Regie führen sollte.

Ihr Debütfilm "The Virgin Suicides" wurde im Rahmen der Filmfestspiele von Cannes 1999 vorgestellt und erntete überwiegend positive Kritiken. Bereits mit ihrem zweiten Werk "Lost in Translation" gewann Sofia Coppola einen "Oscar" für das beste Originaldrehbuch. Gleichzeitig kann sie als erst dritte Frau überhaupt eine Nominierung in der Kategorie "Beste Regie" in ihrem Steckbrief vorweisen. Später sollte der Film rund um einen alternden Schauspieler auf Stippvisite in Japan unter anderem den "Golden Globe" und den "Independent Spirit Award" gewinnen.

Auch Sofia Coppolas dritte Regiearbeit "Marie Antoinette" kam bei den Kritikern sehr gut an. Nach einer längeren Schaffenspause veröffentlichte sie 2010 den Film "Somewhere", der mit dem "Goldenen Löwen" der 67. Filmfestspiele von Venedig prämiert wurde. In dem Streifen geht es um einen Hollywood-Schauspieler und seine 11-jährige Tochter. Sofia Coppola ist in zweiter Ehe verheiratet und hat zwei Töchter.