VornameChristina
NachnameAguilera
LandUSA
Alter37
Geburtstag18.12.1980
GeburtsortStaten Island / New York City
SternzeichenSchütze
Geschlechtweiblich
Haarfarbeblond

Biografie zu Christina Aguilera

Christina María Aguilera wird am 18. Dezember 1980 auf Staten Island, New York geboren. Als sie etwa fünf Jahre ist, lässt sich ihre Mutter von ihrem Vater scheiden, da dieser seine Frau und Kinder schlägt und misshandelt. Christina, ihre Schwester und ihre Mutter ziehen schließlich nach Pittsburgh.

Schon als Kind fällt dem Umfeld von Christina Aguileras ihre gewaltige Gesangsstimme auf und so moderiert sie bereits mit 13 Jahren zusammen mit Britney Spears und Justin Timberlake den „Mickey Mouse Club“.

Christina Aguileras Weg nach ganz oben

Nach einigen Demo-Aufzeichnungen bekommt Christina Aguilera den Auftrag, den Titelsong zum Disney-Film Mulan (1998) zu singen und erhält sogleich einen Plattenvertrag.

Ihre erste Single „Genie in a Bottle“ sowie das Album Christina Aguilera landen 1999 neben zwei weiteren Singles prompt auf Platz 1. 2000 erhält Christina Aguilera dafür den Grammy als „Best New Artist“. Ihr Song „Lady Marmalade“, den die Sängerin zusammen mit Mýa, Lil‘ Kim und Pink für den Film „Moulin Rouge“ (2001) aufnimmt, wird mitsamt dem Musikvideo zum Megaerfolg und gewinnt einen Grammy.

Der Imagewechsel von Christina Aguilera

Doch das brave Teenie-Image missfällt der mittlerweile dunkelhaarigen „X-Tina“ schnell: Christina trennt sich von ihrem Manager und setzt bei ihrem zweiten Album Stripped (2002) auf persönlichere Texte.

Bei ihren Auftritten provoziert sie zusätzlich gerne mit offenherzigen Outfits. Die Sängerin präsentiert sich nackt in Fotoshootings; einige ihrer Videos werden im prüden Amerika sogar zensiert. So hat sie dort mit Ausnahme der Ballade „Beautiful“ weniger Erfolg, dafür aber viel Medienpräsenz. In Europa jedoch ist ihr Erfolg ungebrochen.

Christina Aguileras Weg Back to Basics

Nun ist es Zeit für einen erneuten Imagewandel: Für ihr drittes Studioalbum Back to Basics (2006) geht Christina Aguilera in der Zeit zurück und wird von der Musik der 1920er, 30er und 40er beeinflusst. Passend dazu trägt die Sängerin ihr Haar nun in platinblond.

Im Februar 2011 kommt es zu einem kleinen Eklat, als „X-Tina“ beim Super Bowl die US-amerikanische Nationalhymne singt und dabei eine Zeile vergisst.

Seit 2011 sitzt die Sängerin – mit Unterbrechungen - in der Jury der amerikanischen Version von The Voice. Mit ihrem Co-Juror Adam Levine und dessen Band Marron 5 nimmt Christina die erfolgreiche Single „Moves like Jagger“ auf.

Christina heiratet 2005 den Musikproduzenten Jordan Bratham und bringt einen Sohn zur Welt. Nach der Scheidung 2010 ist die Sängerin nun wieder mit Matthew Rutler glücklich, den sie am Set ihres ersten Filmes „Burlesque“ (2010; mit Cher und Alan Cumming) kennengelernt hat. Im Februar 2014 verlobt sich das Paar, im August 2014 folgt die Geburt ihrer gemeinsamen Tochter. Seit 2012 gehört sie zu den Stars mit einem Stern im „Walk of Fame“ in Hollywood.

Die beliebtesten Videos aus dem Stars Bereich

Die beliebtesten Videos aus red! im TV