VornameColin
NachnameFarrell
LandIrland
Alter42
Geburtstag31.05.1976
GeburtsortCastleknock, Irland
SternzeichenZwillinge
Geschlechtmännlich

Colin Farrell wird 1976 in Dublin geboren und besucht nach der Schule zunächst die National Performing Arts School und anschließend die Gaiety School of Drama in Dublin. Seine Karriere als Schauspieler beginnt 1998 mit einer Rolle in dem Theaterstück „ A Little World Of Our Own“. Unter den Zuschauern befindet sich der US-Schauspieler Kevin Spacey, der ihn sofort für seinen Kinofilm „Ein ganz gewöhnlicher Dieb“ engagiert. Parallel übernimmt Colin Farrell eine Rolle in Tim Roths „War Zone“ (1999) an der Seite von Tilda Swinton. Mit dem Umzug nach Los Angeles kommt die Karriere des Schauspielers in Schwung. Er wird von der renommierten Creative Artists Agency aufgenommen und bekommt eine Hauptrolle in dem Low-Budget-Film „Tigerland“ von Star-Regisseur Joel Schumacher, mit dem er insgesamt drei Filme dreht. Für seine Rolle als Soldat Roland Bozz wird Colin Farrell mehrfach ausgezeichnet und gilt ab jetzt als einer der talentiertesten Nachwuchs-Schauspieler Hollywoods.

Als sein großer Durchbruch ist 2002 die Rolle als Gegenspieler von Tom Cruise in Steven Spielbergs Science-Fiction-Thriller „Minority Report“ in seinem Steckbrief verzeichnet. Er gibt 2003 den brillanten CIA-Agenten in „Der Einsatz“ (2003) an der Seite von Hollywood-Star Al Pacino und brilliert als Bullseye in der Comic-Verfilmung „Daredevil“. 2004 glänzt der Schauspieler als homosexueller römischer Feldherr in Oliver Stones Monumentalfilm „Alexander“. In Deutschland wird Colin Farrell auch durch seine Rolle als irischer Auftragsmörder in der Tragi-Komödie „Brügge sehen und sterben“ bekannt. Colin Farrell ist geschieden und Vater von zwei Söhnen.

Die beliebtesten Videos aus dem Stars Bereich

Die beliebtesten Videos aus red! im TV