VornameDaniel
NachnameKüblböck
LandDeutschland
Alter33
Geburtstag27.08.1985
GeburtsortHutthurm, Bayern
SternzeichenJungfrau
Geschlechtmännlich
Haarfarbebraun

Biographie zu Daniel Küblböck

Als Daniel Dominik Küblböck 2002 das erste Mal bei der RTL-Show Deutschland sucht den Superstar auftritt, begeistert er seine Fans als schräger Vogel und geborener Selbstdarsteller. In der vorletzten Sendung belegt er den dritten Platz und startet kurz darauf als Sänger richtig durch. Seine erste Single You Drive Me Crazy produziert er mit Dieter Bohlen und schafft es an die Spitze der CD-Charts in Deutschland und Thailand.

2003 veröffentlicht Daniel Küblböck seine gemeinsam mit der Journalistin Julia Boenisch verfasst Autobiografie Ich lebe meine Töne beim Bertelsmann-Verlag. Das Buch klettert innerhalb kürzester Zeit auf Platz Drei der Spiegel-Bestsellerliste. Sein Kinodebüt als Schauspieler gibt er ebenfalls in jener Zeit in dem halb-dokumentarischen Film Daniel, der Zauberer (2004).

Daniel Küblböck im Dschungel und bei Big Brother

Im selben Jahr bringt Daniel Küblböck sein erstes Album Positive Energie auf den Markt. Bis 2005 gibt er insgesamt 50 Konzert in Deutschland, darunter zahlreiche Unplugged-Konzerte. Fast nebenbei begibt sich Daniel Küblböck für das RTL-Format Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! ins Dschungelcamp und wird dort wieder einmal Dritter. 

Nach einer kurzen Pause gelingt dem Sänger 2005 mit der Rio-Reiser-Coverversion König von Deutschland erneut der Sprung in die deutschen Charts, und im Herbst folgt das zweite Album Liebe Nation. Zur Verkaufsförderung seiner neuen Scheibe begibt sich Daniel Küblböck im September 2005 in die Obhut von Big Brother

Der Image-Wechsel des Daniel Küblböck

Danach verlässt er den Pop und macht sich als Jazz-Sänger einen Namen. 2008 kann er auf seiner Tour Jazz meets Blues das Publikum mit seinem neuen Mix aus Jazz und Blues begeistern. Ab 2010 meldet sich Daniel Küblböck dann wieder medial zurück. Mit seiner eigenen Vermarktungsfirma "Positive Energie GmbH" produziert er eigene Talkshows fürs Internet. 

Schlagzeilen macht er 2011, als er sich von der damals 70-jährigen Immobilien-Millionärin Kerstin Elisabeth Kaiser adoptieren lässt. Daraufhin änderte er 2017 seinen Künstlernamen um in Daniel Kaiser-Küblböck. Neue Werke erschienen unter diesem Namen noch nicht von ihm, aber er bastelt auch gerade an einer Karriere als Schauspieler.