VornameEva
NachnameGreen
LandFrankreich
Alter39
Geburtstag06.07.1980
GeburtsortParis
SternzeichenKrebs
Geschlechtweiblich
Haarfarbebrünett

Biografie zu Eva Green

Eva Green hätte beinahe nicht die Rolle der Vesper Lynd in dem James Bond Streifen Casino Royal (2006; mit Daniel Craig und Mads Mikkelsen) angenommen: Die Schauspielerin lehnte das erste Angebot ab. Nachdem Regisseur Martin Campbell aber ihre Rolle in dem „Director’s Cut“ des Films Königreich der Himmel (2005; mit Orlando Bloom und Liam Neeson) gesehen hatte, fragte er noch einmal bei ihr an.

Eva Green las das nun komplettierte Drehbuch und fand in der Rolle genau die Komplexität, nach der sie gesucht hatte. Der Film, mit Daniel Craig als „neuen“ James Bond, wurde schließlich ein hochgelobter Kassenschlager.

Nach James Bond 007 - Casino Royal folgten für die schöne Französin noch etliche weitere Blockbuster wie etwa Der Goldene Kompass (2007; mit Daniel Craig und Nicole Kidman), Dark Shadows (2012; mit Johnny Depp und Michelle Pfeifer), 300: Rise of an Empire (2014; mit Sullivan Stapleton und Lena Headey), Sin City 2: A Dame to Kill For (2014; mit Bruce Willis und Jessica Alba) oder Die Insel der besonderen Kinder (2016; mit Asa Butterfield und Ella Purnell). Zudem übernahm sie von 2014 bis 2016 die Hauptrolle in der Horror-Serie Penny Dreadful. Für letztere Rolle war sie 2016 für einen Golden Globe nominiert. 

Die jungen Jahre von Eva Green

Eva Green hat seit ihrer Kindheit eine sehr abwechslungsreiche Vita: Obwohl sie eine Zwillingsschwester hat, gab die Schauspielerin öfters zu Protokoll, dass sich die beiden kaum ähnlich sind. Da ihre Mutter Französin, ihr Vater aber zum Teil Schwede war, wuchs Green mit vielen Sprachen auf. Sie besuchte unter anderem eine englischsprachige Schule in Paris - weshalb sie die Sprache in ihren späteren Filmen fließend sprechen konnte. Mit vierzehn entdeckte sie ihre Leidenschaft für die Schauspielerei, sie musste allerdings noch ein wenig Überzeugungsarbeit bei ihrer Mutter leisten: Die hielt ihre Tochter nämlich für zu zart besaitet für den Beruf.

Ihre Ausbildung als Darstellerin absolvierte Eva Green schließlich in London und New York - die Schauspielerin suchte sich beim Üben übrigens meistens böse Rollen aus. Vom Theater in Frankreich gelangte sie schließlich zum Film: Mit Ridley Scotts Königreich der Himmel hatte sie neben Orlando Bloom schließlich 2005 ihren Durchbruch. Seitdem ist sie genauso in Independent-Produktionen wie Blockbustern zu sehen.