VornameFlorian "LeFloid"
NachnameDiedrich
LandDeutschland
Alter31
Geburtstag01.10.1987
GeburtsortBerlin
SternzeichenWaage
Geschlechtmännlich
Haarfarbedunkelbraun

Biografie zu LeFloid

LeFloid wurde als Florian Mundt am 12. Oktober 1987 in Berlin geboren. Sein Abitur macht er 2008 an der Europaschule in Storkow in Brandenburg. Sein Einstieg ins Berufsleben verläuft anschließend eher bodenständig. Er zieht nach Berlin, um sich an der Humboldt-Universität für Psychologie und Rehabilitationspädagogik einzuschreiben. In diesem Bereich spezialisiert er sich auf Kinder, Jugendliche und Sprachstörungen. In seiner Freizeit engagiert er sich und berät Jugendliche, die unter Depressionen leiden.

LeFloids YouTube-Channel

Seit 2007, also bereits während der Schulzeit, bereichert Florian als LeFloid das Netz mit seinem gleichnamigen Online-Channel. Zweimal wöchentlich kommentiert er hier in LeNews aktuelle Geschehnisse aus Medien, Nachrichten und dem Alltag. Seine Themen drehen sich um die Bereiche Schule, Mobbing, Spiele, Politik und Sport. Zwar soll LeFloid in erster Linie unterhalten, an kritischen Denkanstößen fehlt es dem Kanal jedoch nicht.

Und weil es so gut läuft, produziert LeFloid noch weitere Internetformate: In seinem Zweitkanal FlipFloid präsentiert der Berliner Vlogs und Making-Ofs. Gemeinsam mit Max Krüger (alias Frodoapparat) gründet er 2013 zudem noch DoctorFroid mit dem er seiner Leidenschaft, dem Videogaming, nachgeht. In Let’s Plays kommentiert er auf DoctorFroid bekannte Computer- und Videospiele mit lustigen und hilfreichen Random Game Facts. 

LeFloids Beziehungsstatus: verheiratet – zwei Kinder

In der Liebe hat LeFloid längst sein Glück gefunden. Zwar hält der YouTube-Star sein Privatleben weitestgehend aus den Sozialen Medien heraus. Bei der Verlobung mit seiner langjährigen Jugendliebe Ina konnte er sich aber nicht zurückhalten und postet stolz auf Instagram: "Sie hat ja gesagt". Heute ist LeFloid verheiratet und Vater von zwei Kindern.

Zudem hat er ein großes Herz für Tiere und ist Pflegevater von zwei japanischen Zwergwidder-Kaninchen. Gerne würde er seine Familie noch um ein weiteres vierbeiniges Mitglied erweitern: Einen eigenen Hund möchte er aber erst, wenn er das passende Haus mit Grundstück hat.

Tattoos, Narben und soziales Engagement

Markenzeichen von LeFloid sind nicht nur seine vielen Tätowierungen, die unter anderem sein Geburtsdatum und das der Eltern zeigen, sondern auch die auffälligen Narben am rechten Arm. Diese sind durch mehrere fehlerhafte Operationen entstanden. Auch sein großes Herz für Jugendliche in Not scheint der Berliner für immer zu behalten: So kommentiert er in LeNews oft Themen, die besonders Jugendliche betreffen, wie zum Beispiel Cybermobbing und Schulthemen.

Doch er geht noch weiter: Unter dem Motto Loot für die Welt sammelt er gemeinsam mit seinen YouTube-Kollegen bei diversen Live-Aktionen im Netz Spenden für Kinder und Tiere in Not. Aus einer dieser Aktionen wird der Rekordbetrag von 235.000 € zu gleichen Teilen aufgeteilt und den Hilfsorganisationen "Tafel in Deutschland", "Tierheim Berlin" und an das "SOS-Kinderdorf" überreicht.

Es regnet Auszeichnungen für LeFloid

Dass LeFloid Videos nicht nur unterhaltsam sein können, beweist der ehemalige Psychologiestudent mit gesellschaftskritischen Beiträgen. Für den Beitrag Totgeprügelt und alle schauen zu erhielt LeFloid seine erste Auszeichnung, den "Deutschen Webvideopreis" in der Kategorie VIP. Der Beitrag handelt über Cyber-Mobbing und dem damit verbundenen Selbstmord der Kanadierin Amanda Todd. Auf diese Auszeichnung folgt eine Vielzahl von weiteren Preisen, unter anderem die "1Live Krone" für das beste Video. 2015 wird ihm der Publikumspreis des "Online Grimme Online Award" übereicht und schließlich kann er 2017 den "Goldene Kamera Digital Award" in der Kategorie #Channel einheimsen. Der Erfolg für LeFloid scheint also nicht abzureißen. Wir sind gespannt, was wir von dem Berliner sonst noch alles hören werden.

Die beliebtesten Videos aus dem Stars Bereich

Die beliebtesten Videos aus red! im TV