VornameJack
NachnameNicholson
LandVereinigte Staaten von Amerika
Alter81
Geburtstag22.04.1937
GeburtsortManhattan
SternzeichenStier
Geschlechtmännlich

John Joseph Nicholson war bereits an der Schule in der Theatergruppe tätig, um direkt nach dem Abschluss mit seiner „großen Schwester“ nach Hollywood zu gehen. Erst 1974 erfuhr er, dass die 17 Jahre ältere June eigentlich seine Mutter war. Seine Großmutter, die ihn großzog, hatte den Ruf ihrer Tochter nach der unehelichen Geburt schützen wollen.

Seine Karriere im Filmgeschäft begann Nicholson  zunächst als Laufbursche bei MGM und als Schauspieler in mehreren B-Movies seines Mentors Roger Corman. Bei einer seiner Produktionen lernte Jack Nicholson Dennis Hopper und Peter Fonda kennen, die ihn überredeten, bei ihrem Film „Easy Rider“ (1969) Produzent und Darsteller zu werden. Er wurde für den ersten Oscar nominiert, die zweite Nominierung folgte nur ein Jahr später. In den 70ern wurde Jack Nicholson zu Hollywoods Superstar: „Das letzte Kommando“ (1973) und „Chinatown“ (1974) brachten ihm weitere Oscar-Nominierungen ein. Für „Einer flog übers Kuckucksnest“ konnte der Schauspieler dann 1976 die Goldstatue endlich gewinnen. An seiner Seite: Sein Kindheitsfreund Danny de Vito. Nach einigen Flops konnte er 1980 wieder einen Erfolg mit dem Thriller „Shining“ verbuchen und nur drei Jahre später folgte der zweite Oscar für „Zeit der Zärtlichkeit“.

 „Besser geht’s nicht“ (1998) bescherte dem Schauspieler schließlich seinen dritten Oscar. Damit war aber noch lange nicht Schluss:  für Erfolgsfilme wie „Was das Herz begehrt“ (2003), „Departed – Unter Feinden“ (2006) und „Das Beste kommt zum Schluss“ (2007) konnte er immer wieder seine Wandelbarkeit unter Beweis stellen.

Die beliebtesten Videos aus dem Stars Bereich

Die beliebtesten Videos aus red! im TV