VornameJulia
NachnameDietze
LandDeutschland
Alter37
Geburtstag09.01.1981
GeburtsortMarseille
SternzeichenSteinbock
Geschlechtweiblich

Die 1981 in Marseille geborene Julia Dietze ist die Tochter einer Französin und des deutschen Künstlers Mathias Dietze. Die spätere Schauspielerin verbrachte ihre Kindheit und Jugend in München und absolvierte im Anschluss an die Schule eine Bühnentänzerausbildung an der Münchner „Iwanson Schule für zeitgenössischen Tanz“. Nach der Ausbildung legte sie ihren Fokus auf die Schauspielerei, sodass sie Schauspiel an der „Bayerischen Theaterakademie August Everding“ studierte.

Ihr Kinodebüt konnte sich Julia Dietze bereits 2002 auf ihren Steckbrief schreiben. In diesem Jahr stand die junge Schauspielerin im preisgekrönten Film „Fickende Fische“ vor der Kamera. In den Folgejahren war die hübsche Darstellerin im hochgelobten TV-Film „Ghettokids“, der Romantikkomödie „Soloalbum“ und „Was nützt die Liebe in Gedanken“ zu sehen. Ihre erste Hauptrolle spielte Dietze 2003 in der Romanze „Mädchen Nr. 1“ an der Seite von Max von Thun. Seit Mitte der 2000er Jahre spielt die Schauspielerin vorrangig in TV-Produktionen wie „Forsthaus Falkenau“, „SOKO Wismar“, „Rosa Roth“ und „Warum Du schöne Augen hast“.

Bleibende Eindrücke konnte sie in „Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe“ und „Little Paris“ hinterlassen. Julia Dietze ist neben der Schauspielerei auch als Model tätig.