VornameJulian
NachnameDraxler
LandDeutschland
Alter25
Geburtstag20.09.1993
GeburtsortGladbeck / Nordrhein-Westfalen
SternzeichenJungfrau
Geschlechtmännlich
Haarfarbebraun

Biographie zu Julian Draxler

Julian Draxler erblickt 1993 im nordrhein-westfälischen Gladbeck das Licht der Welt. Bis zum Alter von acht Jahren spielt der Fußballer in den Jugendmannschaften der Vereine BV Rentfort und SSV Buer 07/28. Anschließend geht Julian Draxler 2001 zu seinem Lieblingsverein FC Schalke 04, bei dem er alle Jugendteams bis zur U-19-Mannschaft durchläuft. Im Januar 2011 gibt der Fußballer als jüngster Schalke-Spieler aller Zeiten mit 17 Jahren und 117 Tagen sein Profidebüt in der Bundesliga. Im selben Jahr holt er zudem mit dem FC Schalke 04 den DFB-Pokal. 

Ab diesem Zeitpunkt gilt Julian Draxler als feste Größe in der Schalker Mannschaft, seine Vertragsverlängerung wird im Sommer 2013 in ganz Gelsenkirchen gefeiert. Am 3. Mai 2014 absolviert Julian Draxler im Alter von 20 Jahren und 225 Tagen sein 100. Bundesliga-Spiel und löst somit Karl-Heinz Körbel als jüngsten Spieler mit 100 Bundesliga-Einsätzen ab.

Julian Draxler: über den VFL Wolfsburg zu Paris Saint-Germain

Bis zum Saisonende 2015 kickt Julian Draxler für die Königsblauen. Danach wandert sein bis 2018 datierter Vertrag bei Schalke 04 ins Altpapier und er wechselt überraschend zum VFL Wolfsburg, wo er einen Fünfjahres-Vertrag unterschreibt. Spieler und Verein werden aber nicht so richtig warm miteinander und so wechselt Julian Draxler bereits im Winter 2017 zum französischen Meister Paris Saint-Germain.

Bei seinem neuen Arbeitgeber legt er einen wahren Traumstart hin und erzielt in seinen Debüt-Spielen in der Liga und im Pokal jeweils ein Tor zum Einstand. Bislang gewinnt Julian Draxler mit Paris Saint-Germain einmal die französische Meisterschaft (2018) sowie zweimal den französischen Pokal (2017 und 2018). Trotzdem ist seine Stimmung beim Hauptstadtclub etwas getrübt, denn 2017 verpflichtet PSG für unfassbare 222 Millionen Euro vom FC Barcelona den brasilianischen Star-Kicker Neymar, seitdem findet sich Julian Draxler oftmals auf der Bank wieder. 

Julian Draxlers Karriere in der Nationalmannschaft 

In der Vorbereitung für die EM 2012 in Polen und der Ukraine wird Julian Draxler erstmals in den Kader der deutschen A-Nationalmannschaft berufen. Das Länderspieldebüt im Lebenslauf des Fußballers findet sich am 26. Mai 2012 in der Partie gegen die Schweiz. In den endgültigen Kader für die EM 2012 schafft es Julian Draxler allerdings (noch) nicht. Zwei Jahre später ist diese Enttäuschung jedoch überwunden – der Fußballer fliegt mit der deutschen Nationalmannschaft zur WM 2014 nach Brasilien. Sein WM-Debüt gibt er beim 7:1 im Halbfinale gegen Brasilien, wo er in der 76. Minute für Sami Khedira eingewechselt wird. Beim 1:0-Finalsieg über Argentinien kommt das junge Talent zwar nicht zum Einsatz, dennoch ist auch er Fußball-Weltmeister 2014. 

Bei der EM 2016 in Frankreich gehört Julian Draxler bereits zum festen Stammpersonal der DFB-Mannschaft und hilft der Mannschaft tatkräftig bis zum Erreichen des Halbfinales. Beim FIFA Confed Cup 2017 ernennt Joachim Löw Julian Draxler sogar zum Kapitän, als solcher führt er die sehr jugendlich gehaltene deutsche Auswahl zum Titel und wird selbst als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet. Und auch bei der WM 2018 in Russland ist Julian Draxler wieder fester Bestandteil der deutschen Fußball-Nationalmannschaft.