NachnameKesha
LandUSA
Alter31
Geburtstag01.03.1987
GeburtsortLos Angeles, Kalifornien
SternzeichenFische
Geschlechtweiblich
Haarfarbeblond

Biographie zu Kesha

Kesha heißt mit bürgerlichen Namen Kesha Rose Sebert und wurde 1987 in der US-Filmmetropole Los Angeles geboren. Gemeinsam mit ihrem älteren Bruder Lagan wuchs sie ohne Vater unter schwierigen finanziellen Bedingungen auf. Zeitweise war die Familie Sebert von Essensmarken und der Sozialhilfe abhängig.

1991 zogen die Seberts nach Nashville, Tennessee um, wo Mutter Pebe Arbeit fand. Hier kam auch Keshas zweiter Bruder Louis auf die Welt. Pebe Sebert, die als Texterin für Pop-Rock- und Country-Songs arbeitete, musste die Kinder häufig zu ihren Engagements mitnehmen. Kesha schnupperte dadurch bereits in jungen Jahren in die Musikindustrie hinein.

Kesha singt sich vom Background in den Vordergrund

Es war auch Keshas Mutter, die die Sängerin zum Musizieren ermutigte. Kesha durfte außerdem früh die örtliche Musikschule besuchen. Zwischendurch trat die Familie in einer Folge der Reality-Doku The Simple Life auf: Die Seberts nahmen Paris Hilton und Nicole Richie bei sich in Tennessee auf. Später arbeitete Kesha als Background-Sängerin von Paris Hilton. Auch trat sie als Gast in Katy Perrys Video zur Hitsingle I Kissed a Girl auf und wirkte bei Britney Spears' Konzerten mit.

Durch ihren Produzenten Dr. Luke kam Kesha zu einer Zusammenarbeit mit dem Rapper Flo Rida, der eine weibliche Stimme für seinen Song Right Round suchte. Kesha absolvierte dieses Engagement mit Bravour, war jedoch später nicht im Video zu sehen. Sie erhielt dennoch einen Plattenvertrag. Die erste Single Tik Tok wurde zunächst kostenfrei auf „MySpace“ veröffentlicht und schließlich als Debüt-Single der Künstlerin vertrieben. Der Song avancierte zum Sommerhit 2010 und legte den Grundstein für den kommerziellen Erfolg des ersten Kesha-Albums Animal. Ihr Debüt-Album stürmte international die Top-Ten, in den USA kam es sogar auf Platz 1. Als Zugabe erhielt sie 2010 außerdem noch einen Bravo Otto sowie den MTV Europe Music Award als Beste Newcomerin. 

Keshas Comeback nach einer längeren Durststrecke

2012 erschien von Kesha das Album Warrior, welches aber nicht an die Erfolge von Animal anknüpfen konnte. Danach durchlebte die sonst so lebensfrohe Sängerin ein Tief. 2014 wurde sie wegen Bulimie behandelt. Im gleichen Jahr verklagte sie ihren langjährigen Produzenten Dr. Luke wegen sexueller Belästigung, der revanchierte sich mit einer Gegenklage wegen Verleumdung - letztendlich zog Kesha ihre Klage zurück. Anno 2017 veröffentlichte Kesha endlich ihr drittes Album mit dem Titel Rainbow, jenes Werk erreichte in den USA auch wieder Platz 1 der Charts.