VornameNeil
NachnameDiamond
LandUSA
Alter78
Geburtstag24.01.1941
GeburtsortBrooklyn, New York City
SternzeichenWassermann
Geschlechtmännlich
Haarfarbegrau

Nach der Highschool studierte Neil Diamond nicht etwas mit einem Musikstipendium an der „New York University“, sondern tatsächlich mit einem Fecht-Stipendium. Diamond war sogar so gut, dass er bei den nationalen Collegemeisterschaften antreten konnte. Auch sein Studiengang hatte nichts mit Musik zu tun, denn er studierte Medizin. Weil er aber schon mit 16 angefangen hatte, Gitarre zu spielen, und immer besser wurde, bot ihm schließlich zum Ende seines Studiums eine Musikfirma einen Deal an: Für 50 US-Dollar die Woche sollte der Musiker Songs schreiben.
Das wollte sich Diamond nicht entgehen lassen und Anfang der 1960er unterschrieb er schließlich einen Plattenvertrag. Seine Solokarriere ging zunächst recht schleppend voran, stattdessen musst er vom Zubrot als Songschreiber für andere leben. So konnte er zum Beispiel einige Songs für die Fernseh-Band „The Monkees“ in seinem Steckbrief verbuchen. Auch andere Stars versuchten sich an Coverversionen von Neil Diamond, so etwa der „King“ Elvis Presley höchstpersönlich oder die Band „Deep Purple“.
Der Stern von Neil Diamond begann auch als Solokünstler langsam zu steigen. Bis in das neue Jahrtausend hinein ist der Musiker fleißig geblieben - alleine in den 1990ern veröffentlichte er insgesamt sechs Studioalben. Vollkommen verdient wurde er 2011 in die „Rock’n‘Roll Hall of Fame“ aufgenommen. Neil Diamond war insgesamt drei Mal verheiratet, seine letzte Hochzeit feierte er 2012 mit der 41-jährigen Katie McNeil, die zuvor als seine Managerin gearbeitet hatte.