VornamePhilipp
NachnameLahm
LandDeutschland
Alter34
Geburtstag11.11.1983
GeburtsortMünchen, Bayern
SternzeichenSkorpion
Geschlechtmännlich
Haarfarbeblond

Biographie zu Philipp Lahm

Philipp Lahm ist ein echtes Münchner Kindl, er wächst im Stadtteil Gern zusammen mit seiner älteren Schwester und den Großeltern auf. Sein Vater arbeitet als Fernmeldetechniker, war aber selbst leidenschaftlicher Kicker und spielte in der Bezirksliga. Philipp Mutter ist zudem Jugendleiterin beim FT München-Gern, der auch Philipp Lahms erster Fußballverein war. 

Der Vollblut-Fußballer absolviert die Realschule und spielt ab 1995 in der Jugend des FC Bayern München, wo er 2002 zu den Profis aufsteigt. Bei den Bayern gibt es aber mit den französischen Nationalspielern Bixente Lizarazu und Willy Sagnol zunächst zu viel Konkurrenz auf Lahms Position, sodass man ihn 2003 für zwei Spielzeiten an den VFB Stuttgart ausleiht. Dort wird er schnell zum Stammspieler, kickt sogar in der Championsleague, hat aber auch mit ersten Verletzungen zu kämpfen.  

Philipp Lahms Comeback zum FC Bayern München

2005 folgt die Rückkehr zum FC Bayern und Lahms erster Bundesligaeinsatz gegen Arminia Bielefeld. Ab der Saison 2006/2007 mausert sich Philipp Lahm dann endgültig zum Stammkicker in seinem Traumverein und wird zügig zum Führungsspieler. Ab 2011 übernimmt er zudem die Kapitänsbinde seines Vorgängers Mark van Bommel.

Bis zum Ende seiner Karriere 2017 wird Philipp Lahm insgesamt acht Mal deutscher Meister, was einen Rekord darstellt. Hinzukommen unter anderem sechs DFB-Pokalsiege und 2013 der Gewinn der Champions League, was in jenem Jahr das große Triple bedeutet. 

Philipp Lahm führt Deutschland zum WM-Titel 2014

Ähnlich rasant und erfolgreich verläuft die Karriere des Fußballers in der Nationalmannschaft. Schon ab 2004, also noch während seiner Zeit beim VFB Stuttgart, avanciert Philipp Lahm sofort zum Stammspieler. Nach längerer Verletzungspause steht er schließlich im Eröffnungsspiel der Fußball-WM 2006 in Deutschland auf dem Platz, wo ihm gegen Costa Rica ein sensationelles Tor gelingt. Am Ende des deutschen Sommermärchens feiert er mit der DFB-Elf einen unerwarteten dritten Platz.

Nach der Vize-Europameisterschaft 2008 wird Philipp Lahm erstmals als Kapitän mit der deutschen Mannschaft 2010 WM-Dritter und erreicht 2012 das EM-Halbfinale. 2014 gelangt Philipp Lahm dann zu seinem endgültigen Karriere-Höhepunkt: bei der Weltmeisterschaft in Brasilien holt er sich zusammen mit der DFB-Elf den lang ersehnten vierten WM-Titel. Wohl-wissend, das es ab jetzt nicht mehr besser werden kann, tritt er nach der WM 2014 aus der Nationalmannschaft zurück.  

Philipp Lahm abseits des Fußballplatzes

Zwischendurch sorgt der Fußballer mit seinem Buch Der feine Unterschied: Wie man heute Spitzenfußballer wird für Aufsehen, in dem er Ex-Mitspieler und -Trainer kritisierte. Auch in mehreren sozialen Projekten engagiert sich Lahm . Er gründete die „Philipp Lahm-Stiftung“, die sich für benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzt. Außerdem ist der Star für die "SOS-Kinderdörfer", als Botschafter beim "Welt-Aids-Tag" und für weitere Stiftungen und Projekte aktiv. Nach seiner aktiven Laufbahn beim FC Bayern München wird Philipp Lahm nicht wie allseits erwartet der neue Sportdirektor, sondern zieht sich aus dem Fußball-Business weitgehend zurück und wird Unternehmer. Er beteiligt sich an mehreren Firmen und ist mitunter Mehrheitseigentümer bei der Firma Schneekoppe, wie im Januar 2018 bekannt wird.  

Privat ist Philipp Lahm seit 2010 glücklich verheiratet mit Claudia Schattenberg. Das Paar hat einen Sohn und eine Tochter. 

Die beliebtesten Videos aus red! im TV