NachnamePink
LandVereinigte Staaten von Amerika
Alter39
Geburtstag08.09.1979
GeburtsortDoylestown / Pennsylvania (USA)
SternzeichenJungfrau
Geschlechtweiblich

Dass sich ihre Eltern früh trennten, machte Alecia Beth Moore lange zu schaffen. Sie nahm mit 11 erstmals Drogen, wurde mit 14 von ihrer Mutter zum Therapeuten geschickt. Mit 16 flog sie zu Hause raus. Sie hatte längst wie ein Rockstar gelebt, als sie entschied nach Atlanta zu ziehen, um einer zu werden. Sie gründete mit zwei Mädchen die Gruppe „Choice“, bekam auch einen Plattenvertrag, doch die einzige Single blieb ohne Erfolg. Die Plattenfirma nahm Alecia unter dem Namen „Pink“ solo unter Vertrag.

Pinks erstes Album „Can’t Take Me Home“ (2000) war im englischsprachigen Raum recht erfolgreich, doch die internationale Bekanntheit kam erst mit dem Soundtrack zu „Moulin Rouge“, wofür sie mit Mya, Christina Aguilera und Lil’ Kim „Lady Marmelade“ in einer Neuversion aufnahm: der Song wurde ein riesen Hit. Nun war der Weg für ein eigenes Erfolgsalbum geebnet. Pink steckte persönliche Geschichten und Stilrichtungen in „M!ssundaztood“ (2001), es wurde zu ihrem bis heute meist verkauften Album. Die vier Singles daraus wurden allesamt zu Hits. Album Nummer Drei konnte nicht an die Erfolge anknüpfen, erst mit „I’m Not Dead“ meldete sich Pink 2006 erfolgreich auf Nummer 1 zurück, auch „Funhouse“ 2008 platzierte sich in vielen Ländern an der Chartspitze. Pinks Texte wurden nun auch politisch, wie in der Kritik an George W. Bush mit „Dear Mr. President“, oder therapeutisch für sich selbst: Mit „So What“ rechnete sie mit der Trennung von ihrem Mann Carey Hart ab. Inzwischen sind die beiden wieder vereint und haben eine Tochter.

Die beliebtesten Videos aus red! im TV