VornameRobert
NachnameDe Niro
LandVereinigte Staaten von Amerika
Alter75
Geburtstag17.08.1943
GeburtsortGreenwich Village
SternzeichenLöwe
Geschlechtmännlich

Robert De Niro gab mit 15 die Schule auf, um Schauspielunterricht zu nehmen. Er etablierte sich bald als Theaterschauspieler und erhielt bereits 1969 seine erste Filmrolle in „The Wedding Party“. Internationale Bekanntheit erlangte er durch „Das letzte Spiel“. Für seine charaktervolle Darstellung des jungen Vito Corleone in Francis Ford Coppolas Kultfilm „Der Pate - Teil II“ erhielt Robert De Niro schließlich seinen ersten Oscar.

Bereits 1973 spielte Robert De Niro erstmals unter der Regie von Martin Scorsese in „Hexenkessel“. Insgesamt acht Mal stand er für den Starregisseur vor der Kamera, etwa in „Taxidriver“, „New York, New York“, „Good Fellas“ und „Casino“. Scorsese verschaffte Robert De Niro 1981 auch seinen zweiten Oscar mit „Wie ein wilder Stier“. Seine Darstellung des alternden Boxers Jake LaMotta gilt bis heute als Höhepunkt des „Method Acting“.

Robert De Niro schrieb gerne Gangsterfilmen in seinen Steckbrief: Neben dem Paten gehören „Kurzer Prozess - Righteous Kill und „Heat“ dazu. Bereits 1989 gründete Robert De Niro mit Jane Rosenthal die Produktionsfirma „Tribeca“, 1993 gab er sein Regie-Debüt mit „In den Straßen der Bronx“. Seine zweite Regie-Arbeit war 2006 „Der gute Hirte“. Als Produzent verwirklichte er auch Erfolgskomödien rund um Familie Focker in „Meine Braut, ihr Vater und ich“ und den Sequels. De Niros eigene, bereits große Familie wurde 2011 um eine Tochter erweitert, die er mit seiner zweiten Frau Grace Hightower von einer Leihmutter austragen ließ.

2013 meldete sich Robert De Niro zurück: So wurde er bei den "Oscars 2013" als "Bester Nebendarsteller" nominiert. Allerdings gewann  Christoph Waltz die Auszeichung. 

Die beliebtesten Videos aus red! im TV