NachnameRonaldo
LandBrasilien
Alter42
Geburtstag22.09.1976
GeburtsortRio de Janeiro
SternzeichenJungfrau
Geschlechtmännlich

Biographie zu Ronaldo

Ronaldo Luís Nazário de Lima - wie Ronaldo mit vollem Namen heißt - kann auf eine fußballerische Traumkarriere zurückblicken. Den Grundstein dafür legt er zunächst als Kind im Tor des ortsansässigen Hallenfußball-Clubs. Da es ihm im Kasten schnell zu langweilig wird, stürmt er bald über den Platz und spielt als Jugendlicher in zahlreichen Clubs.

Schon mit 17 Jahren wird Ronaldo für den Erstligaverein Cruzeiro EC verpflichtet und schießt dort in seiner ersten Saison sensationelle 12 Tore in 14 Spielen. Nur ein Jahr später steht der Fußballer im Kader der brasilianischen Nationalmannschaft gewinnt mit ihr bei der WM 1994 in den USA prompt den Weltmeistertitel. Jenes Kunststück kann er bei der WM 2002 in Japan und Südkorea im Finale gegen Deutschland wiederholen.

Ronaldo erobert Europa

Nun werden auch europäische Spitzen-Clubs auf Ronaldo aufmerksam. 1994 wagt der Fußballspieler den Sprung nach Europa und wechselt zum niederländischen Top-Club PSV Eindhoven. Nur zwei Jahre später verpflichtet der FC Barcelona den Stürmer für 30 Mio. DM, für die er die Katalanen schließlich zum Europapokalsieger schießt. Im selben Jahr wird Ronaldo Torschützenkönig in der spanischen Liga. Anschließend stehen in seinem Lebenslauf zwei Titel als Weltfußballer und einer als Europas „Fußballer des Jahres“.

In der folgenden Saison 1997/1998 wechselt die Tormaschine für die damals höchste, je bezahlte Transfersumme von 50 Mio DM zu Inter Mailand, mit dem er die italienische Vize-Meisterschaft holt. Es folgen ab 2003 bis 2008 in Europa noch die Stationen Real Madrid und AC Mailand, wo er noch den ein oder anderen Meistertitel feiern konnte, nie jedoch die Champions League. 

Ronaldo beendet seine Karriere krankheitsbedingt

Auf dem Höhepunkt seiner Karriere wird Ronaldo immer wieder von schweren Verletzungen geplagt, auch Dopingvorwürfe machen die Runde. Der Fußballspieler kehrt immer wieder auf den Platz zurück und kann sogar an alte Erfolge anzuknüpfen. Als 2008 sein Vertrag bei Real Madrid nicht verlängert wird, kehrt Ronaldo nach Brasilien zurück und gewinnt mit dem SC Corinthians Paulista die „Copa do Brasil“. 2011 erklärt Ronaldo offiziell seinen Rücktritt vom Profi-Fußball. Über seine Leistungsunterschiede der zurückliegenden Jahre klärt der Fußballer im Nachhinein auf: Grund sei die Krankheit „Hypothyreose“ gewesen, eine Unterfunktion der Schilddrüse.

Die beliebtesten Videos aus dem Stars Bereich

Die beliebtesten Videos aus red! im TV