VornameSami
NachnameKhedira
LandDeutschland
Alter31
Geburtstag04.04.1987
GeburtsortStuttgart, Baden-Württrmberg
SternzeichenWidder
Geschlechtmännlich
Haarfarbebraun

Biographie zu Sami Khedira

Sami Khedira wurde 1987 in Stuttgart geboren. Der Sohn eines Tunesiers und einer Deutschen fand bereits in frühen Jahren zum Fußball und spielte zunächst beim TV Oeffingen mit. Im Alter von acht Jahren wurde er bei einem Turnier in Wernau von Talentscouts des VfB Stuttgart entdeckt. Daraufhin wechselte er zum VfB, dem er bis 2010 treu bleiben sollte. Hier durchlief er zunächst alle Jugendabteilungen und spielte schließlich ab 2006 als Profi bei den Schwaben. Sein größter Erfolg während der VFB-Ära war der Gewinn der Deutschen Meisterschaft 2007. 

Zwischenzeitlich drohte das Karriereaus durch anhaltende Knieprobleme. Khedira wurde zunächst am Außenmeniskus operiert. Als die Beschwerden zurückkehrten, rieten Ärzte von einem weiteren Engagement als Fußballprofi ab. Die Mannschaftsärzte der deutschen Nationalelf halfen ihm jedoch bei der Überwindung des Problems. 

In die deutsche A-Nationalmannschaft wurde Sami Khedira bereits im Sommer 2007 einberufen. Er musste jedoch zunächst absagen und konnte erst im September 2009 sein Debüt gegen Südafrika geben. Kurz vor dem Startschuss zur Fußball-WM 2010 in Südafrika wurde der Stuttgarter von Joachim Löw in den erweiterten Kader geholt, wo er gemeinsam mit Bastian Schweinsteiger das zentrale Mittelfeld abdeckte. Im letzten WM-Spiel um Platz 3 erzielte Khedira sein erstes Länderspieltor und gleichzeitig auch den Siegtreffer zum 3:2.

Real Madrid lockt den Stuttgarter Sami Khedira

Nach seiner sehr guten WM-Leistung wurde Sami Khedira zum 30. Juli 2010 vom spanischen Topklub Real Madrid übernommen. Für eine geschätzte Ablösesumme von 14 Millionen Euro unterschrieb der Spieler einen Fünfjahresvertrag. Sein erstes Tor für Real erzielte er am 18. Oktober 2011 beim Champions League-Spiel gegen Olympique Lion.

Zur Überraschung aller Fußballfachleute avancierte Sami Khedira in Real Madrid rasch zum Stammspieler und vergrößerte aktiv die Titelsammlung der Königlichen mit, etwa mit dem spanischen Pokal (2011 und 2014), der spanischen Meisterschaft 2012 sowie dem Champions-League-Pokal 2014. Zudem wurde Sami Khedira im selben Jahr FIFA Klubweltmeister mit Real Madrid sowie bei der WM 2014 in Brasilien Fußball-Weltmeister mit der deutschen Nationalmannschaft. Kurzum: 2014 war für Sami Khedira ein perfektes Jahr.  

Sami Khedira geht zu Juventus Turin

Im Laufe seiner Zeit bei Madrid holt Sami Khedira leider das Verletzungspech immer wieder und immer häufiger ein. Auf diese Weise tanzte sich Sami so langsam aus dem "weißen Ballett" und so geht er schließlich 2015 zu Juventus Turin. Dort holte er bislang jede Saison das Double, bestehend aus der italienischen Meisterschaft und dem italienischen Pokal (2016, 2017 und 2018).  

Sami Khedira, der neben der deutschen auch die tunesische Staatsangehörigkeit besitzt, war von 2011 bis 2015 mit der „Germany’s Next Topmodel“-Gewinnerin Lena Gercke liiert. Sein jüngerer Bruder Rani spielt in der A-Jugend des VfB Stuttgart.

Die beliebtesten Videos aus red! im TV