VornameSexy
NachnameCora
LandDeutschland
Alter31
Geburtstag02.05.1987
GeburtsortBerlin
Todesdatum20.01.2011
TodesortHamburg
SternzeichenStier
Geschlechtweiblich
Haarfarbeblond

Biographie zu Sexy Cora

Sexy Cora hieß natürlich nicht wirklich so. Sie kam 1987 als Carolin Ebert in Berlin auf die Welt und wuchs bei ihren Großeltern in der Nähe von Schwerin auf. Bevor sie sich ihren Künstlernamen zulegte, wollte sie eigentlich den Beruf einer Krankenschwester erlernen.

Mit der Ausbildung klappte es aber nicht und so zog sie mit ihrem Freund und späteren Manager Tim Wosnitza nach Hamburg. In der berüchtigten Herbertstraße begann sie zunächst als Prostituierte zu arbeiten.

Sexy Cora wagt sich von Straßenstrich ins Internet und zu Big Brother

Eine Brustvergrößerung später war Sexy Cora auf diversen Erotik- und Webcam-Portalen im Internet zu sehen. 2009 wurde sie schließlich mit ihrem Künstlernamen bekannt und so etwas wie ein Star in der Amateurpornoszene. Nach Musikvideos, Werbung und gelegentlichen Auftritten im Fernsehen, wurde sie 2010 ein Bewohner im Hause von Big Brother.

Den Aufmerksamkeitsschub der Reality-TV Sendung nutze sie, um sich in der Musikszene zu versuchen: Mit den Singles My Love - La, La, La und Lass uns kicken (Alles klar wunderbar) versuchte sie einen Angriff auf die Chart-Platzierungen und auf Mallorca war sie bis September 2010 als Sängerin eingestellt.

Der tragische Tod der Sexy Cora

Bis zu diesem Zeitpunkt sah alles nach einer typischen C-Promi-Karriere aus. Am 11. Januar 2011 wollte sich Sexy Cora allerdings einer weiteren Brustvergrößerung in einer Hamburg Privatklinik unterziehen. Während der OP hatte sie einen Herzstillstand und trotz einer Verlegung in das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf konnten die Ärzte nichts mehr für sie tun. Sie verstarb am 20. Januar 2011.

Nach ihrem Tod geriet vor allem Ehemann und Manager Tim Wosnitza in die Kritik, als er persönliche Gegenstände von Sexy Cora im Internet verkaufte und auch weiterhin ihre Erotik-Portale betrieb. Die Schuld am Tot von Sexy Cora wurde im Februar 2013 der Anästhesistin bei der Brust-OP zur Last gelegt. Im Juni 2016 wurde dem Witwer daher ein Schadensersatz zugesprochen, die vor allem den Verdienstausfall seiner Frau als Porno-Darstellerin berücksichtigt. Als Summen schweben bislang zwischen 140.000 und 820.000 Euro im Raum.