Teilen
Merken
Stars

Betrunkene Miley Cyrus zeigt sich sehr spendabel

31.10.2014 • 17:43

Als Miley Cyrus die diesjährige "amfAR-Gala" in Los Angeles besuchte, machte sie offenbar nicht nur mit ihrem gewagten Outfit auf sich aufmerksam. Wie jetzt herauskam, hatte die "Wrecking Ball"-Sängerin auch ihre Spendierhosen an - oder einen Spendierrock.

Eine halbe Million US-Dollar soll sie am Abend der Charity-Gala zugunsten der HIV- und AIDS-Forschung ausgegeben haben. Wie die "Daily Mail" berichtet, gab Miley bei der Auktion für ein Bild von Starfotograf Ryan McGinley mit 300.000 US-Dollar das höchste Gebot ab. Später legte sie noch stolze 200.000 US-Dollar als Spende oben drauf, um so die halbe Million vollzumachen. Im Nachhinein soll sie zugegeben haben, dass sie wohl ein bisschen betrunken war, als sie diese horrenden Summen ausgegeben hat. Doch Miley war bei Weitem nicht die einzige, die bei der "amfAR-Gala" in L.A. viel Geld gelassen hat. Ihre Musikerkollegin Rihanna blätterte zuerst stolze 35.000 US-Dollar für ein Paar Diamantohrringe hin und gab dann noch einmal 100.000 US-Dollar für ein Foto von Elizabeth Taylor aus. Miley Cyrus und Rihanna sorgten an diesem Abend also nicht nur für jede Menge nackte Haut, sondern auch für großzügige Spenden zugunsten der AIDS- und HIV-Forschung.