Teilen
Merken
Stars

Formel 1 in Miami: So äußern sich Schumacher und Vettel zum Crash-Drama

09.05.2022 • 12:30

Mick Schumacher und Sebastian Vettel kollidierten beim Formel-1-Rennen in Miami kurz vor Schluss. Der Unfall kostete beiden Piloten mögliche Punkte.

Sebastian Vettel und Mick Schumacher lagen bei der Formel 1 in Miami kurz vor Schluss auf Punktekurs.
Doch dann kam es zum Crash zwischen den beiden Deutschen, für den Aston-Martin-Piloten war das Rennen im Anschluss beendet.
Mick fuhr seinen Haas noch ins Ziel - am Ende blieben beide jedoch ohne Punkte.
Das sei „natürlich doof für beide von uns", sagte Vettel in einer ersten Reaktion bei Sky.

Das sei „natürlich doof für beide von uns", sagte Vettel in einer ersten Reaktion bei Sky und Schumacher bezeichnete den Unfall ebenfalls bei Sky als „sehr, sehr schade für uns beide".

Vettel meinte: „Ich dachte, ich hätte die Kurve und war vorne, hatte nicht mit ihm gerechnet. Als ich ihn dann gesehen habe, war es zu spät. Es tut mir leid, dass wir dann beide raus sind. Wir hätten das besser regeln müssen."
Und Schumacher bezeichnete den Unfall ebenfalls bei Sky als „sehr, sehr schade für uns beide".
Ein klärendes Gespräch werde noch folgen.
Ralf Schumacher erkannte bei Sky eine Teilschuld bei beiden Formel-1-Fahrern.
„Also ich muss sagen: Mick muss es da versuchen. Aber man sieht: Er zögert ein bisschen. Hätte er vielleicht nicht machen müssen, weil die Kurve hätte er haben können."
„Aber Sebastian", sagte Ralf Schumacher, „muss auch mal Platz lassen. Mick kann sich da nicht in Luft auflösen. Da muss Sebastian in den Spiegel gucken, das ist so."