Stars

Playlist

Stars

Gezielter Anschlag? Bloggerin wird bei Explosion ihres Autos getötet

Die Bloggerin Daphne Caruana Galizia ist in Malta bei einer Explosion ums Leben gekommen. Schon vor zwei Wochen berichtete sie bei der Polizei von Morddrohungen. Alle Hintergründe gibt's hier im Video.

17.10.2017 07:00 | 1:23 Min | © Wochit

Die investigative Journalistin starb, als eine unter ihrem Auto angebrachte Bombe explodierte. Sie verbrannte in ihrem Wagen. Galizia hatte sich bereits vor zwei Wochen an die Polizei gewandt, nachdem sie Morddrohungen bekam.

Nun haben die Täter tatsächlich zugeschlagen. Fans der Bloggerin sind entsetzt: „Große Trauer wegen des brutalen Mordes an Daphne Caruana Galizia. Sie kämpfte für echte Demokratie“, schreibt einer.

Obwohl auch der maltesische Regierungschef Joseph Muscat die Tat auf Twitter als „schwarzen Tag für unsere Demokratie und unsere Meinungsfreiheit“ verurteilte, glauben Kritiker des Politikers, er könnte seine Finger im Spiel gehabt haben bei dem hinterhältigen Mord an Galizia. „Haben Sie Blut an ihren Händen, Herr Premierminister?“, schreibt ein User provokant auf der Twitter-Seite des Politikers.

Die getötete Journalistin, deren Blog „Running Commentary“ bis zu 400.000 Leser täglich verbuchte, hatte nämlich aufgedeckt, dass Joseph Muscats Frau sowie einige seiner Kabinettsmitglieder geheime Konten in Panama unterhalten. Diese sind zwar nicht illegal, sie können aber für Steuerhinterziehung und Geldwäsche genutzt werden. Galizia hatte zudem Muscat vorgeworfen korrupt zu sein.

Jetzt müssen Ermittlungen zeigen, wer wirklich hinter dem schrecklichen Anschlag steckt.

Die beliebtesten Videos aus dem Stars Bereich

Die beliebtesten Videos aus red! im TV