Teilen
Merken
Stars

Justin Bieber leidet unter Selbstzweifeln

12.01.2015 • 18:11

Vor dem Hintergrund der aktuellen "Calvin Klein"-Kampagne würde wohl niemand erwarten, dass ausgerechnet Justin Bieber unter Selbstzweifeln leidet. Doch anscheinend kämpft selbst der wohl bekannteste Teeniestar mit den ganz normalen Problemen.

Früher brünett, heute wasserstoffblond – Justin Bieber experimentiert wie viele Jugendliche ab und zu mit seiner Haarfarbe. Doch sein momentaner Look kommt nicht besonders gut an. Viel zu künstlich, lautet das harte Urteil vieler Fans. Biebs kann's nicht mehr hören. Via Instagram schickte er eine Botschaft an alle Kritiker: "An all die Dummköpfe, die sagen, ich solle meine Haare abschneiden: Sie sind gerade in einer seltsamen Phase. Es tut mir leid."
Anscheinend ist der 20-Jährige selbst nicht ganz zufrieden mit dem neuen Hairstyle. Neu färben steht allerdings nicht auf dem Plan, stattdessen will Justin das Blond einfach rauswachsen lassen. In nächster Zeit dürfte es also eher schlimmer als besser werden…