Teilen
Merken
Stars

Rolf Zuckowski wird 75 Jahre alt

10.05.2022 • 10:04

Mit mehr als 20 Millionen verkauften Tonträgern zählt Rolf Zuckowski zu den auch kommerziell erfolgreichsten Künstlern und Produzenten in Deutschland. Am 12. Mai wird er 75 Jahre alt.

„Immer wieder kommt ein neuer Frühling“, „Die Jahresuhr“ oder auch „In der Weihnachtsbäckerei“ - Lieder, die seit Jahrzehnten im Familienkreis, bei Kindergeburtstagen oder in Kitas gesungen werden. Schöpfer der eingängigen Melodien und aufbauenden Texte ist Rolf Zuckowski. Mit mehr als 20 Millionen verkauften Tonträgern zählt der 1947 als Sohn eines Seemanns und einer Friseurin geborene Hamburger zu den auch kommerziell erfolgreichsten Künstlern und Produzenten in Deutschland. Am 12. Mai wird er 75 Jahre alt und kann auf ein facettenreiches Leben zurückblicken:

Auf diese beeindruckenden Werke kann Rolf Zuckowski zurückblicken

Zuckowski entwickelte Verkehrserziehungs-Projekte wie „Rolfs Schulweg-Hitparade“ (1979), schrieb den Hit „Du da im Radio“ (1981), entwarf für Peter Maffay das Konzept-Album „Tabaluga“ (1983). Von zahllosen weiteren Aktivitäten sind besonders seine Elb-Tourneen 2000 und 2010 zu nennen: Sie ließen den Musiker mit jungen Chormitgliedern an vielen Orten zwischen Tschechien und Cuxhaven auftreten. Und auch die letzten Jahre, die von der Coronakrise geprägt waren, hat der dreifache Vater und vierfache Großvater kreativ genutzt. „Ich hatte mehr Spielraum zum Nachdenken, was schön war. Und für Dinge, die sonst nur am Rande möglich waren“, erklärt der 74-Jährige gegenüber der dpa. So habe er die Instagram- und Facebook-Serie „Liedergeschichten aus dem Dachstübchen“ gestartet und gelernt, sich via Zoom an Workshops, Seminaren und Gottesdiensten zu beteiligen.

Das ist Rolf Zuckowskis aktuelles Projekt

Sein aktuelles Projekt: Die Autobiografie „Ein bisschen Mut, ein bisschen Glück“, die kurz vor seinem Geburtstag erscheinen soll. „Mir liegt schon daran, die Entwicklung und Bandbreite meines Wirkens und Schaffens einem großen Publikum erzählen zu können“, sagt der Sänger im dpa-Interview. Und auf diese Bandbreite seines Wirkens kann er allemal stolz sein.