- Bildquelle: GettyImages | K-Angle © GettyImages | K-Angle

Was ist Cottage Core?

Cottagecore verkörpert im Gunde die romantisierte Idee des Landlebens – vorzugsweise im Süden Englands mit all der Idylle, die der vermeintlich sorgenfreie Alltag dort so mit sich bringt. Der Begriff setzt sich dabei aus "cottage" (= Landhaus) und "core" (von hardcore) zusammen und beschreibt ein extremes Landleben, wie man es bestenfalls aus Rosamunde Pilcher oder Bridgerton kennt. Wem das nichts sagt (#zweifelhaft), der stelle sich Sonnenschein, Wildblumen, Erdbeerfelder, Picknicks und dazu ein Haus mit Vintagemöbeln (inklusive Mr. Darcy) vor und greife den Mix ästhetisch auf. Voilà, schon haben wir es mit wallenden Häkelkleidern, Korsetten Blumen- und Karomustern, großen Strohhüten, Puffärmeln, Rüschen, Strick und ganz viel Tweet zu tun. Okay und wie sieht es jetzt make-up-technisch aus?

Schöne, extravagante Cottage Core Make-up Looks zum Nachmachen
Extravagantes Make-up im Blumen-Style – wir zeigen euch die schönsten Cottage Core Make-up Styles und Looks aus dem Netz und haben die besten Tipps zum Nachmachen. © GettyImages | Delmaine Donson

So schminkst du den Cottage Core Make-up Look

Das Besondere am Cottagecore Make-up, ist, dass es für wirklich alle Beauty-Routinen passende Looks bereit hält. Wer die letzte Zeit mal auf TikTok unterwegs war, weiß, was wir meinen. Der Trend reicht nämlich von auffallenden und, salopp gesagt, absoluten crazy Make-up-Kunstwerken mit Elfenohren & Co. bis hin zu natürlichen und alltagstauglichen Varianten. Die 4 coolsten davon haben wir hier für dich herausgesucht. 

Look 1: Blumen als Inspirationsquelle für den Cottage Core-Trend: Florale Spielereien 

Wie du dir vielleicht schon denken kannst, gehen Cottagecore und florale Motive quasi Hand in Hand. Aber Achtung: Cottagscore Make-up soll vergeichsweise mühelos und verspielt wirken. Akkurate Looks mit perfekten Brows, Lippen & Co sind hier völlig fehl am Platz. 

Wer Geduld hat und sich gern verkünstelt kann jetzt bunte Eyeliner, Sticker oder auch Stempel fürs Gesicht rauskamen und loslegen. Ob ein ein paar Blümchen entlang des Augenbrauenbogens oder eine einer Blumenranke auf der Wangenpartie: Deiner Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt, Regeln gibt es keine. Wichtig ist dabei, dass du dein Gesicht zuvor grundierst. Um den Look möglichst nah am Trend zu halten, kannst du außerdem rötlich-braune Lidschattentöne auf dein bewegliches Lid geben. Plus: Blush nicht vergessen: Hier eignen sich je nach Hautton Nuancen wie Apricot, Pink und Terrakotta am besten.

Look 2: Eyeliner und fluffy Wimpern

Wem florale Gesichtsmalerein zu anstrengend oder einfach zu viel Tamtam sind, ist vielleicht mit extralangen fluffly Wimpern à la Twiggy gepaart mit mit schwarzem Eyeliner gut beraten. Wichtig: Hier muss mit Fake Lashes gearbeitet werden, wenn dein Make-up richtig auffallen soll. Schwarz, bunt oder mit Federn bleibt dir selbst überlassen, Hauptsache lang. Je nach deinem Gusto kannst du deinen Look noch mit Fake Sommersprossen etwas pimpen. Dazu einfach die Partie um deine Nase mit einem braunen Kajal oder Brow-Pencil bemalen. Für Extra Drama, am Ende kaminroten Lip-Tint auf deine Lippen geben.

Look 3: Der Cottage Core Make-up Alltagslook für mehr Natürlichkeit: Leichte Foundations & getönte Tagescremes 

Da der Look einen simplen, lieblichen Lifestyle wie aus einer anderen Zeit, abbildet, sind Hightech-Foundations mit Photoshop-Deckkraft hier tabu, und zwar völlig. Poren mag niemand, okay, das verstehen wir, aber das Risiko für cakey Looks ist hier einfach zu groß, sorry. Um den Teint also so natürlich wie möglich zu halten, verwendest du für den Look am besten leichte Foundations oder getönte Tagescremes. Wer sich auch ohne Foundation wohfühlt, kann sie auch weglassen und ein wenig Bronze auf alle Gesichtsareale geben, die am ehesten von der Sonne geküsst werden. Auf die Wangenpartie am Ende ein wenig getönten Lipbalm geben, das sorgt für einen extra-natürlichen Glow.

Look 4: Fantasy-inspiriert: zauberhafte Cottage Core Make-up Looks

Bei diesen Looks macht der „core“-Part in Cottagecore seinem Namen alle Ehre. Denn hier kommt es weniger auf den Menschen, als die Kreaturen an, die in den bunten, weiten Wäldern leben. Elfen, Feen, Trolle, Wichtel und Kobolde, um nur ein paar zu nennen. Bist du also schon immer gern aufs Ganze gegangen, dann ist es jetzt Zeit, deine deine innere Tinkerbell aufzuwecken und Fake Ears und Theaterfarben dem Schrank zu holen. Tüpfchen und sonstige Muster werden hier großgeschrieben, genauso wie bunte Eyeliner und Lippenstifte, Lidschatten in Rottönen und Props aus dem Wald. Und wer dann auch noch Elbisch kann: well done!

Mit diesen Produkten gelingt dir der Cottage Core Style

Für den alltagstauglichen CottageCore Make-up Look brauchst du grundsätzlich nicht mehr als 5 Basic Produkte.

1. Foundation (z.B. Clinique "Even Better Clinical Serum Foundation" um 32 Euro)

2. Creme-Lidschatten, der auch als Rouge und Lip-Tint verwendet werden kann (z.B. Pixi "Louise Rose Cream Rouge Colour Palette" um 21 Euro)

3. Bunter Eyeliner (z.B. Avon "Oh so Tokyo Caligraphy Eyeliner" um 16 Euro)

4. Tattoo-Sticker (z.B. Coktak "Aquarellsticker" um 8 Euro) 

5. Fake Lashes (z.B. Catrice "Super Easy Magnetics Eyeliner & Lashes" um 9 Euro)

Die neuesten Artikel aus dem Bereich Make up