- Bildquelle: sarra22 © sarra22

Vegane Kosmetik - das macht sie aus

Der vegane Lebensstil ist schon lange in unserer Gesellschaft etabliert. Viele kennen ihn aber vor allem von Lebensmitteln. Nachhaltigkeit ist aber nicht nur in der Küche möglich. Auch in eurem Kleiderschrank oder im Bad könnt ihr nachhaltige Kaufentscheidungen treffen. Doch was ist vegane Kosmetik eigentlich?

Der wichtigste Aspekt bei veganer Kosmetik: sie enthält keine tierischen Substanzen. Das heißt, bei der Herstellung kommen keine Inhaltsstoffe zum Einsatz, die von oder aus Tieren produziert werden. Dies wären zum Beispiel Bienenwachs, Wollfett, Milch, Glykogen und noch viele weitere Inhaltsstoffe. Bei der veganen Kosmetik werden diese Bestandteile durch pflanzliche oder synthetische Stoffe ersetzt. Aber aufgepasst, vegan heißt nicht gleich tierversuchsfrei oder Bio. Da die Anforderungen für die Bezeichnung “vegan” nicht offiziell geregelt sind, solltet ihr beim Kauf genauer hinsehen.

Nachhaltig: Was macht vegane Kosmetik-Produkte genau aus?
Nachhaltigkeit wird in unserer Gesellschaft zunehmend großgeschrieben! Was vegane Kosmetik- und Pflegeprodukte ausmacht, lest ihr im Beauty-Artikel. © MykolaSenyuk

Vegane Pflegeprodukte: Wie erkennen wir, welche Artikel wirklich vegan sind?

Beim Kauf veganer kosmetischer Produkte helfen als Orientierung Qualitätssiegel wie “Die Veganblume”. Dieses Siegel garantiert, dass ein Produkt zu 100% vegan ist und keine Tierversuche stattgefunden haben. Für tierversuchsfreie Produkte oder Naturkosmetik gibt es noch weitere Qualitätssiegel, dort müssen die Artikel jedoch nicht unbedingt vegan sein. Um sicher zu gehen, könnt ihr zusätzlich auf die Inhaltsstoffe der Kosmetik achten.

Viele tierische Stoffe kennen wir gar nicht oder würden diese nicht als tierische Produkte erkennen. Hier eine Liste mit unterschiedlichen Bezeichnungen von Inhaltsstoffen und woher sie stammen:

  • Beeswax, Cera Flava oder Cera Alba – Bienenwachs
  • Hyaluron – aus Hahnenkämmen oder Hühnerfüßen
  • Cochenille oder Carmine – roter Farbstoff von Läusen
  • Chitin oder Chitosan – aus Außenskeletts von Insekten und Krebstieren
  • Schellack, Shellac – wird aus Ausscheidungen der Schildlaus gewonnen
  • Keratin – stammt aus Knochen, Hufen oder Federn
  • Glykogen – stammt aus Muskeln
Inhaltsstoffe veganer Kosmetik
Wie lassen sich vegane Kosmetik-Produkte erkennen und welche Inhaltsstoffe sind in tierversuchsfreier Kosmetik enthalten? © PeopleImages

Ist vegane Kosmetik besser als herkömmliche Produkte?

Vegan oder lieber doch nicht? Welche Produkte die bessere Option sind, muss ganz individuell entschieden werden. Denn am Ende müsst ihr selbst wissen, mit welcher Kosmetik ihr euch wohlfühlt. Je nach Hauttyp ist vegane Kosmetik gut verträglich oder eher nicht so gut. Die alternativen Inhaltsstoffe können ungewohnt für die Haut sein und auch zu Irritationen führen oder sogar Allergien hervorrufen. Im Normalfall und vor allem, wenn ihr auf gute Bio-Inhaltsstoffe achtet, ist vegane Naturkosmetik schonend zur Haut. Trotzdem solltet ihr die Produkte, vor allem die für das Gesicht (zum Beispiel vegane Schminke, vegane Gesichtscreme), auf dem Arm testen, um Irritationen zu vermeiden. Abgesehen von der Verträglichkeit spielen die Nachhaltigkeit und das Tierwohl eine große Rolle. Wer sich für vegane, tierversuchsfreie Pflegeprodukte entscheidet, tut in jedem Fall etwas Gutes.

vegane Kosmetik vs. herkömmliche Kosmetik-Produkte
Was macht vegane Produkte „besser“ im Vergleich zu herkömmlichen Kosmetik-Produkten – gibt es Unterschiede in der Hautverträglichkeit? © alvarez

Tierversuchsfreie Kosmetik - wie wird sie getestet? 

Für die Herstellung von Kosmetik sind Tierversuche seit 2013 in der EU sogar verboten. Dieses Gesetz tritt aber nur für Produkte, die nach März 2013 auf den Markt kamen, in Kraft. Doch woran werden dann die Artikel getestet, wenn nicht an Tieren?

In der Regel erfolgt die Prüfung an freiwilligen Personen oder im Labor. Diese Regelung gibt es jedoch nicht in allen Ländern. Daher gilt: Inhaltsstoffe und Qualitätssiegel kontrollieren.

vegane tierversuchsfreie Kosmetik-Produkte
Achtet beim Kauf von veganen Kosmetikprodukten auf die Inhaltsstoffe und Qualitätssiegel! © shevardina

Vegane Marken, da können wir sorglos shoppen

Die Auswahl an veganen Produkten ist mittlerweile riesig und steigt stetig, denn die Nachfrage nimmt mit jedem Jahr zu. Dies hängt auch mit der veganen Ernährung zusammen. Wer sich vegan ernährt, achtet oft auch auf vegane Pflegeprodukte. Doch auch Nicht-Veganer:innen setzen vermehrt auf vegane Kosmetik. Das hängt nicht selten mit ethischen oder moralischen Gründen zusammen.

eco-Kosmetik und Pflegeprodukte
Viele setzen heutzutage nicht nur auf gesunde Ernährung, sondern suchen auch nach eco-Alternativen bei Kosmetik- und Pflegeprodukten. © Galina Zhigalova

So oder so: Die große Auswahl an Produkten macht es immer leichter, sich für vegane Artikel zu entscheiden. Denn von Haar- ,Gesichts- und Körperpflege über Make-up bis hin zur Zahnreinigung ist alles dabei. Auch das Angebot an Marken, die vegane Kosmetik anbieten, ist immens. Hier ein paar Marken im Überblick:

Vegane Naturkosmetik von SANTE

SANTE produziert schon seit über 30 Jahren Naturkosmetik und hat dementsprechend eine gewaltige Auswahl an verschiedensten Produkten für den ganzen Körper. Von veganer Gesichtscreme über vegane Körperpflege bis hin zur Männerpflege - im Sortiment ist alles enthalten, was das vegane Beauty-Herz begehrt.

Vegane Hautpflege von Junglück

Junglück steht für natürliche und nachhaltige Kosmetik. Das Unternehmen sticht mit seiner Transparenz hervor. Die Auswahl an veganen Hautpflegeartikeln und veganen Haarprodukten ist groß. Gute Inhaltsstoffe sowie Nachhaltigkeit stehen im Fokus des Unternehmens. Zudem engagiert sich Junglück für soziale Projekte.

Vegane Kosmetik von Jean&Len

Die Produkte von Jean&Len sind alle vegan. Der Hersteller verzichtet komplett auf Parabene, Silikone und tierische Inhaltsstoffe und arbeitet nach dem Motto: “Was Dich berührt, wird ein Teil von Dir“. Die Artikel sind zwar keine Naturkosmetik, jedoch achtet Jean&Len auf natürliche Inhaltsstoffe.

Vegane Schminke von E.l.f. Cosmetics

Neben veganen Pflegeprodukten kann auch Make-up vegan sein. Das Make-up der Marke E.l.f. Cosmetics ist zu 100% vegan und zudem tierversuchsfrei. Das Unternehmen achtet auf ausgewählte Inhaltsstoffe und verwendet keine Parabene oder Sulfate. Die Auswahl an Make-up Produkten ist riesig. Von der Foundation über den Eyeliner bis hin zum Lippenstift - alles was man für den perfekten Make-up Look benötigt und dazu noch 100% vegan.

Die neuesten Artikel zum Thema Nachhaltige Körperflege & Naturkosmetik